Ein buntes Miteinander

Am Samstag, 20. Mai, ist es wieder soweit. Das alle zwei Jahre stattfindende multikulturelle Begegnungsfest auf dem Herzogplatz vor dem Zweibrücker Rathaus geht in seine achte Runde, teilt Stadtsprecher Heinz Braun mit. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Kurt Pirmann und mit Hilfe vieler Mitwirkender soll dann wieder ein buntes Programm entstehen, an dem Kinder und Erwachsene an dem Tag in der Zeit zwischen elf und 17 Uhr ihre Freude haben sollen, so die Stadtverwaltung. Zur Teilnahme sind alle eingeladen, die einen Aspekt ihrer Kultur präsentieren wollen - sei es durch Musik, Tanz, sportliche Einlagen oder kulinarische Besonderheiten. Eingeladen sind auch Gruppen oder Organisationen, die dazu beitragen, dass Menschen unterschiedlicher Kulturen miteinander ins Gespräch kommen, miteinander leben können und das Miteinander als Bereicherung empfinden.

Organisiert wird das Begegnungsfest vom Jugendamt der Stadt Zweibrücken , dem Arbeitskreis Integration des Kommunalen Präventionsrates sowie dem Förderverein des Jugendzentrums "Maxstraße 18".

Wer mitmachen möchte, kann sich beim Arbeitskreis Integration des Kommunalen Präventionsrates anmelden, Gertrud Schanne-Raab, Telefon (0 63 32) 7 69 68. Ein Anmeldeformular zum Herunterladen ist auch auf der Internetseite der Stadt Zweibrücken unter www.zweibruecken.de zu finden.