1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Dr. Mayer gibt Leitung der Gynäkologie ab

Dr. Mayer gibt Leitung der Gynäkologie ab

Am Evangelischen Krankenhaus geht das große Stühlerücken auf der Ärzte-Chefetage weiter. Dr. Peter Mayer gibt zum 31. Januar die Leitung der Gynäkologie ab. Die beiden internistischen Chefärzte werden durch eine Führung aus dem kooperierenden Uniklinikum Homburg ersetzt.

Der Landesverein für Innere Mission in der Pfalz (LVIM) bedauerte am Freitag den Abgang des internistischen Chefarzts Dr. Matthias Stopp. Rainer Wettreck, LVIM-Vorstandssprecher und Theologischer Vorstand, erklärte: "In langen und intensiven Gesprächen hat es trotz intensiver Bemühungen zu unserem Bedauern keine Einigung mit Chefarzt Dr. Stopp gegeben." Daraufhin habe er gekündigt (wir berichteten - Stopps Gehalt sollte massiv gekürzt werden).

Ein organisatorisches Loch in der Abteilung entstehe allerdings nicht, so Wettreck - obwohl mit Dr. Peter Schiedermaier auch der zweite Chefarzt der Inneren Abteilung zum Jahresende ausscheidet. Denn die Gastroenterologie , die Schiedermaier leitete, gehe in dem Bauchzentrum auf, das in Kooperation mit dem Homburger Uniklinikum ab Januar im Evangelischen Krankenhaus eingerichtet wird, erläutert Wettreck. Ärztlicher Leiter der Gastroenterologie wird dann Professor Dr. Frank Lammert, der Direktor der Klinik für Gastroenterologie und Endokrinologie am Uniklinikum.

Auch die Vakanz von Dr. Stopp wird durch jemand vom Uniklinikum gefüllt. Wettreck schreibt: "Mit dem Ausscheiden übernimmt das Universitätsklinikum Homburg, Herr Professor Dr. Böhm, die ärztliche Leitung der Abteilung Kardiologie ." Michael Böhm ist Direktor der "Klinik Innere Medizin III - Kardiologie , Angiologie und internistische Intensivmedizin" in Homburg.

Insgesamt, betont Wettreck, werde mit dem Uniklinikum "das bestehende Leistungsspektrum erweitert und die Abteilung Kardiologie weiter profiliert. Die neuen Angebote im Bereich der Herzrhythmusstörungen und Elektrophysiologie, Herzinsuffizienz und Herzklappenerkrankungen entsprechen einem wachsenden Bedarf in der Bevölkerung."

Wettreck teilte am Freitag auch gleich die nächste Änderung auf einem Chefarztposten mit: Dr. Peter Mayer wird zum 31. Januar 2015 die Leitung der Gynäkologie abgeben. Das habe "bereits länger" festgestanden, sagt Wettreck. Die neue Leitung werde "in Kürze vorgestellt". Mayer bleibe "dem Haus in anderer Form verbunden".

Dr. Stopp erklärte am Freitag auf Anfrage, er bleibe zunächst im Dienst. "Ich habe gekündigt. Diese Kündigung war nicht fristlos. Aber fest steht, dass ich nicht mehr dauerhaft dort arbeiten werde." Bis Ende nächster Woche dürfe klar sei, wie sich seine berufliche Zukunft gestaltet: "Ich prüfe Optionen."