Defibrillator-Übung an Puppen

Zweibrücken. Am Samstag, 28. März und Sonntag, 29. März, bietet der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Kreisverband Zweibrücken, in der Festhalle eine Schulung zum Thema Defibrillatoren an. Das erklärte gestern Tassilo Wilhelm, Geschäftsführer des ASB-Kreisverbandes. Anlass sei die Veranstaltung Zweibrücker Gesundheitstage, die am nächsten Wochenende in der Festhalle stattfindet

Zweibrücken. Am Samstag, 28. März und Sonntag, 29. März, bietet der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Kreisverband Zweibrücken, in der Festhalle eine Schulung zum Thema Defibrillatoren an. Das erklärte gestern Tassilo Wilhelm, Geschäftsführer des ASB-Kreisverbandes. Anlass sei die Veranstaltung Zweibrücker Gesundheitstage, die am nächsten Wochenende in der Festhalle stattfindet. Wilhelm: "Die Defibrillator-Schulung wird an Puppen demonstriert." Die Plastikfiguren hätten eine integrierte Sprechfunktion und würden dem Anwender Hilfestellung leisten. Ziel sei es, so die Hemmschwelle gegenüber den Defibrillatoren, deren Einsatz bei plötzlich auftretenden Herz-Rhythmus-Störungen Leben retten kann, zu senken. Dr. Matthias Stopp, stellvertretender Vorsitzender des ASB-Kreisverbandes, sei an beiden Tagen vor Ort, um mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. eck