1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

DARC veranstaltet am Freitag internationalen Notfunktag

DARC veranstaltet am Freitag internationalen Notfunktag

. Ein internationaler Notfunktag findet am Sonntag, 30. August, von zehn bis 16 Uhr, in der Amerikastraße 51, am Standort des THW, statt. Veranstalter ist die DARC-Notfunkgruppe Südwest. Funkamateure aus Deutschland und dem benachbarten Ausland sind eingeladen, ihr transportables Notfunk-Equipment zu präsentieren. Zudem besteht die Möglichkeit, gebrauchte Funkgeräte und Zubehör zu verkaufen. Fachlicher Austausch

. Ein internationaler Notfunktag findet am Sonntag, 30. August, von zehn bis 16 Uhr, in der Amerikastraße 51, am Standort des THW, statt. Veranstalter ist die DARC-Notfunkgruppe Südwest. Funkamateure aus Deutschland und dem benachbarten Ausland sind eingeladen, ihr transportables Notfunk-Equipment zu präsentieren. Zudem besteht die Möglichkeit, gebrauchte Funkgeräte und Zubehör zu verkaufen.

Fachlicher Austausch

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Der Notfunktag bietet eine Plattform, sich über das Thema "Not- und Katastrophenfunk" fachlich auszutauschen.

Ziel ist es, neue Anregungen zu generieren, die Strukturen des Notfunks unter den Funkamateuren weiter zu festigen. Praxisorientierte Vorträge ergänzen das Veranstaltungsprogramm. Um 10.30 Uhr referiert Rolf Behnke über das Notfunk-Einsatzkonzept in der Region Südwest. Dabei geht es um mögliche Einsatzszenarien und den Aufbau eines regionalen sowie autarken Notfunk-Relaisnetzes.

Um 11.15 Uhr erläutert ein Vertreter des THW die Organisation und Technik des behördlichen Katastrophenschutzes am Beispiel des THW. Ab 13 Uhr spricht Hans-Peter Reidinger über das Risiko eines flächendeckenden Stromausfalls aus Sicht der Energieversorger. Während der Veranstaltung kann die neue Notfunk-Leitstelle DL0NRP besichtigt werden. Das THW sorgt für ein gastronomisches Angebot einschließlich Mittagessen, Kaffee und Kuchen.