1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Covid-19: Zahlen vom Freitag in Zweibrücken, Pirmasens und Südwestpfalz

Gesundheitsamt Südwestpfalz zur Lage am Freitag in der Region Pirmasens/Zweibrücken : Corona-Inzidenz steigt weiter; ein Tod trotz Impfung

Am höchsten im Gesundheitsamtsbezirk Südwestpfalz ist die Corona-Inzidenz (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen umgerechnet auf 100 000 Einwohner) in Zweibrücken: Erstmals seit Langem wurde hier die 100er-Grenze überschritten, und das gleich deutlich.

Im Gesundheitsamtsbezirk Südwestpfalz haben sich am Freitag 19 weitere Covid-19-Infektionen bestätigt. Davon sind je neun Fälle in Zweibrücken und dem Landkreis Südwestpfalz (darunter je einer in Contwig, Kleinbundenbach und Maßweiler) und einer in Pirmasens. Von den neuen Fällen waren zuvor bereits eine Person aus der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben sowie eine Person aus der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land als Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

Ein Mann aus der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land im Alter zwischen 50 und 60 Jahren verstarb laut Gesundheitsamt an den Folgen seiner Covid-19-Infektion. Der Mann sei bereits geimpft gewesen. „Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen“, nimmt Landrätin Susanne Ganster Anteil am Tod des Verstorbenen.

Das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz meldete am Freitag folgende Indikatoren für die Corona-Warnstufe (im Bezirk Südwestpfalz gilt weiterhin die niedrigste Stufe 1): Inzidenzwerte: Zweibrücken 114,6, Landkreis 85,3, Pirmasens 72,2. Die Hospitalisierungs-Inzidenz im Versorgungsbezirk Westpfalz liegt bei 2,9, die Intensivbetten-Auslastung in Rheinland-Pfalz beim Wert 4,58.

Aktuell sind im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts 243 bestätigte positive Fälle aktiv, das sind elf mehr als am Vortag.