1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Coronavirus: Ansammlung Jugendlicher in Zweibrücken aufgelöst

In drittem Fall in Zweibrücken auch Drogenfund : Corona-Kontrolle: Polizei erwischt Wiederholungstäter

Eine Polizeistreife hat am Mittwoch gegen 18.30 Uhr kontrollierte am Zweibrücker ZOB (Zentraler-Omnibus-Bahnhof) fünf Jugendliche kontrolliert und löste deren – wegen der Corona-Krise verbotene – Ansammlung auf.

Doch eine Stunde später standen drei der kontrollierten Jugendlichen erneut am ZOB beisammen. Sie wurden in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt nach Hause geschickt. Die Polizei leitete gegen die Jugendlichen strafrechtliche Ermittlungsverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz ein. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, „dass Verstöße gegen die dritte Corona-Bekämpfungsverordnung von der Polizei konsequent angezeigt und der Staatsanwaltschaft zur Entscheidung vorgelegt werden“.

In der benachbarten Ixheimer Straße kontrollierte die Polizei, ebenfalls am Mittwoch gegen 19.30 Uhr, drei junge Männer (22, 23 und 24 Jahre alt). Bei einem der Männer wurden ein sogenannter Crusher (Gerät zum Zerkleinern von Cannabis-Kraut) und ein Tütchen mit Cannabis-Anhaftungen aufgefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Der junge Mann wurde wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz beanzeigt. Zudem wurden gegen alle drei Männer Strafverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet, weil sie sich nicht an das aktuelle Verbot gehalten hatten, sich nicht in Gruppen zu mehr als zwei Personen zu treffen, wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte.