1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Corona: Zweibrücken fällt wieder unter 50er-Grenze

Corona in der Südwestpfalz : Zweibrücken fällt wieder unter 50er-Grenze

Auch im Landkreis Südwestpfalz ist der Corona-Inzidenzwert seit dem Vortag gesunken.

Im täglichen Hin und Her der Inzidenzwerte ist Zweibrücken am Donnerstag wieder unter die magische 50er Marke gefallen, genauer gesagt auf 49,7 Fälle pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Damit gilt für die Rosenstadt bis zum nächsten Update die Warnstufe orange. Mittlerweile nähert sich der Landkreis Südwestpfalz der 50er-Marke von der anderen Seite: Das Landesuntersuchungsamt meldet einen Inzidenzwert von 53,8. Die Stadt Pirmasens bleibt mit 131,7 weit abgeschlagen.

Zu betrauern gibt es auch einen weiteren Todesfall. Laut Gesundheitsamt starb eine Frau zwischen 85 und 95 Jahren aus dem Haus Edelberg in Rodalben an den Folgen einer Corona-Erkrankung.

In der Einrichtung wurde auch ein neuer positiver Corona-Test registriert. Im Pflegezentrum Steinstraße in Pirmasens sowie im Senioren- und Pflegeheim Haus Gräfenstein in Rodalben hat sich jeweils eine Mitarbeiterin infiziert. Auch bei der Heinrich Kimmle-Stiftung in Pirmasens wurde eine Mitarbeiterin positiv getestet. Der Betrieb kann hier ohne weitere Maßnahmen fortgesetzt werden.

Aktuell sind im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes 224 bestätigte positive Fälle aktiv, 10 mehr als am Vortag. Von den betroffenen Personen leben in Pirmasens 91 (+10), Zweibrücken 21 (+1) sowie in den Verbandsgemeinden Dahner Felsenland 8, Hauenstein 8 (+2), Pirmasens-Land 11 (+2), Rodalben 54, Thaleischweiler-Wallhalben 5 (-3), Waldfischbach-Burgalben 13 (-3) und Zweibrücken-Land 13 (+1). Insgesamt wurden bis heute 2604 Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet. Bislang sind im Bereich des Gesundheitsamtes 90 Personen mit Corona-Infektion verstorben.

Die Anzahl der zu kontaktierenden Kontaktpersonen ersten Grades (KP I) nahm von 205 auf 208 Personen in Quarantäne leicht zu. Corona-Infizierte oder krankheitsverdächtige Personen, sowie deren Haushaltsangehörige und Kontaktpersonen müssen sich weiterhin selbständig in häusliche Quarantäne begeben. Nach Abschluss der Quarantäne wird eine Bescheinigung über die Dauer der Quarantäne ausgestellt.

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Südwestpfalz empfiehlt Personen mit Symptomen, sich umgehend telefonisch bei ihrem Hausarzt, bei der Hotline (0 63 31) 809 750 (Montag bis Freitag neun bis 15 sowie Samstag und Sonntag zehn bis 14 Uhr) oder der landesweiten (08 00) 99 00 400 zu melden.

Einreisende aus Risikogebieten sind verpflichtet, sich höchstens 48 Stunden vor Einreise oder unmittelbar nach der Einreise testen zu lassen. Das Testergebnis muss dem Gesundheitsamt auf Verlangen vorgelegt werden. Eine Verkürzung der Quarantäne ist möglich.

www.lkswp.de/corona-info www.impftermin.rlp.de