Infizierten-Zahl in Region Südwestpfalz am Wochenende gestiegen Zweibrücker Corona-Inzidenz nur knapp unter 100

Südwestpfalz · Fünf Neuansteckungen von als Kontaktpersonen schon in Quarantäne Befindlichen – und erneut ein Fall in Kita Oberauerbach.

 Trotz der deutlichen Impf-Fortschritte (Symbolbild Impfzentrum Zweibrücken): Am Sonntag gab es 22 Neuinfektionen in der Region Südwestpfalz-Pirmasens-Zweibrücken.

Trotz der deutlichen Impf-Fortschritte (Symbolbild Impfzentrum Zweibrücken): Am Sonntag gab es 22 Neuinfektionen in der Region Südwestpfalz-Pirmasens-Zweibrücken.

Foto: Lutz Fröhlich

Am Samstag und Sonntag haben sich im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz 22 weitere Covid-19-Fälle bestätigt – davon 13 im Landkreis Südwestpfalz, sechs in der Stadt Zweibrücken und drei in der Stadt Pirmasens.

Die Inzidenz (Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen umgerechnet auf 100 000 Einwohner) lag laut Landesuntersuchungsamt am Sonntag (in Klammern die Zahlen von Samstag/Freitag) bei: Zweibrücken 96,5 (99,4/9,4), Landkreis Südwestpfalz 61,2 (59,1/65,4) und Pirmasens 57,2 (54,7/84,5).

Von den Neuinfizierten waren zuvor bereits als enge Kontaktperson in häuslicher Quarantäne: sechs Personen aus Zweibrücken, fünf aus der Verbandsgemeinde Pirmasens-Land, zwei aus der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland und ein Mensch aus Pirmasens.

Ergebnisse der Ermittlungen vorliegender und neuer Fälle betreffen auch zwei in den Vortage schon betroffene Kindertagesstätten: in der Zweibrücker Kita Oberauerbach sowie in der Dahner Kita St. Elisabeth wurde das Virus bei je einem weiteren Kind festgestellt. Die Kreisverwaltung beruhigt in der Pressemitteilung aber: „Daraus resultieren keine weiteren Kontaktpersonen oder Maßnahmen.“

Aktuell sind im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes 347 bestätigte positive Fälle aktiv, das sind 22 mehr als am Freitag. Von den betroffenen Personen leben in Pirmasens 87 (+3), Zweibrücken 78 (+6) sowie in den Verbandsgemeinden Dahner Felsenland 47 (+4), Hauenstein 13 (+2), Pirmasens-Land 45 (+5), Rodalben 20, Thaleischweiler-Wallhalben 27 (+1 in Weselberg), Waldfischbach-Burgalben 16 (+1) und Zweibrücken-Land 14.

Was tun bei Corona-Verdacht? Das Gesundheitsamt empfiehlt, umgehend anzurufen bei Hausärztin/-arzt, der Gesundheitsamts-Hotline (0 63 31) 809-750, der landesweiten Tel. (0800) 99 00 400 oder der ärztlichen Bereitschaftszentrale Pirmasens 1 92 92. Für Zweibrücken ist das bundesweite Bereitschafts-Telefon 116 117 zuständig.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort