1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Corona-Inzidenz in Zweibrücken, Südwestpfalz und Pirmasens

Niedrigste Inzidenz, schon lange keine Intensivpatienten mehr : Corona-Rekord in Zweibrücken

(red) Zweibrücken ist aktuell die Kommune mit der niedrigsten Corona-Inzidenz in ganz Rheinland-Pfalz: Am Montag meldete das Landesuntersuchungsamt den Wert 17,6. Landesweit liegt die Inzidenz bei 59,2 – der bislang höchste Stand in diesem Monat.

Die Hospitalisierungsinzidenz – also die Krankenhausfälle pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen – erhöhte sich von 1,3 auf 1,6. Von den verfügbaren Betten auf Intensivstationen waren weiterhin 3,67 Prozent mit Covid-19-Patienten belegt. In Zweibrücken gab es schon seit einigen Wochen keine Covid-19-Patienten mehr auf der Intensivstation, informierte das Nardini-Klinikum auf Merkur-Anfrage.

Aktuell sind in Rheinland-Pfalz 8926 Menschen nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der Todesfälle von Covid-19-Patienten seit Beginn der Pandemie im Februar 2020 stieg um drei auf 4020. Die meisten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in einer Woche gab es am Montag in Frankenthal mit 143,6. Im Landkreis Südwestpfalz liegt die Inzidenz aktuell bei 21,8, in Pirmasens bei 52,3.

Im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz sind derzeit 107 bestätigte Infektionen Fälle aktiv, fünf weniger als am Samstag. Insgesamt wurden in der Region bis Montag 5542 Personen positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet, 151 starben.