Contwiger Chor 2000 : Musikalische Weihnachtsreise um die Welt

Mit Weihnachtsliedern aus aller Welt lädt der Contwiger Chor 2000 am vierten Adventsamstag in der Mätthäuskirche Rimschweiler zur Einstimmung auf das Christfest ein.

Zu einer entspannten Vorfreude auf das nahende Christfest will der Chor 2000 – aus dem Sängerbund 1924 Contwig – seinen Zuhörern am vierten Adventsamstag verhelfen. Dazu laden die Singenden rund um Chorleiter Wolf Rüdiger Schreiweis zu einer musikalischen Weihnachtsreise rund um den Globus ein.

Die Reise beginnt am Samstag, 21. Dezember, um 19 Uhr in der Mätthäuskirche Rimschweiler. Einlass ist bereits eine halbe Stunde vorher. Die Reise beginnt in Deutschland mit dem wunderschönen Lied von Johann Sebastian Bach „Ich steh an deiner Krippen hier“, gefolgt vom Nachbarland Österreich mit „Sei uns mit Jubelschalle“ von Wolfgang Amadeus Mozart.

Besonders interessante Stationen der Weltreise sind beispielsweise Schweden, Rumänien oder die Karibik. Das schwedische „Jul, jul, stralande jul“ hat die Herzen des Chores in Windeseile erobert. Die erste bekannte Aufnahme dieses Songs stammt aus dem Jahr 1924. Seit dieser Zeit gewann das Lied immer mehr an Beliebtheit und ist inzwischen eins der meist gespielten Weihnachtslieder im Schweden des 20. Jahrhunderts. Der Liedtext beschreibt weiße und friedvolle Weihnachten und den Wunsch, dass Weihnachten Licht und Frieden bringt. „Es scheint zunächst unscheinbar, doch es ist ein Lied, das zu Herzen gehen wird“, verspricht die Sprecherin des Chores, Simone Blatt.

Mit dem Lied „Iata vin Colindatori“ ziehen die Kinder in Rumänien singend von Haus zu Haus, um die Freude der Weihnacht zu bringen.

Weihnachtsfreude der ganz anderen Art erwacht mit dem karibischen Titel „Glorious Kingdom“ und den entsprechenden, karibischen Rhythmen. Wohl bekannt hingegen sind die Weihnachtslieder aus den USA. Die Winterlieder „Jingle Bells“ oder „Sleigh Ride“ (Schlittenfahrt) dürften zumindest in Köpfen den Traum von der weißen Weihnacht im tief verschneiten Tannenwald wecken. Auch die Überraschungs-Stationen der musikalischen Weihnachtsreise geben Einblicke, wie das Christfest in anderen Ländern und Kulturen gefeiert wird. Wie immer, ist der Eintritt zum Konzert frei, eine Spende zu Gunsten der Chorarbeit jedoch herzlich willkommen.