1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Contwig bietet Hobbykünstlern viele Motive

Contwig bietet Hobbykünstlern viele Motive

Bereits zum vierten Mal laden die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und der Gemeindeverband Bitscher Land zu der grenzüberschreitenden Kunstveranstaltung ein. Die Maler sind nicht an Vorgaben gebunden.

Der Contwiger Ortskern um das Rathaus bis zur Kirche oder die Grünachse entlang des Schwarzbachs bis zum Freizeitgelände bieten nach Einschätzung von Verbandsbürgermeister Jürgen Gundacker genügend Motive für bildende Künstler. Der Ort sei zudem grenznah genug, um Hobbymaler aus der Region zum vierten Symposium "Malen ohne Grenzen" an den Schwarzbach einzuladen.

Schon zum vierten Mal laden die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und der Gemeindeverband Bitscher Land zu der grenzüberschreitenden Veranstaltung ein. Die Idee hatte der Bitscher Verein "Cadre". 2013 trafen sich Künstler an der Eschweiler Mühle, 2014 in Hornbach, 2015 im lothringischen Bärenthal - und in diesem Jahr am 17. September in Contwig. "Wir wollen auch den Hobbykünstlern der Region eine Veranstaltung bieten, bei der sie sich präsentieren können", erläutert Gundacker das Symposium. Dabei entstünden interessante Werke, die unsere Region darstellten.

Treffpunkt ist am Samstag, 17. September, um 8.30 Uhr im Contwiger Rathaus. Bis 17 Uhr können die Künstler ihre Werke rund ums Rathaus oder entlang des Schwarzbachs schaffen. Dabei sind die Maler nicht an Vorgaben gebunden, was die Motive oder die Techniken angeht.

Lediglich beim Format wünschen die Veranstalter eine Mindestgröße von Din A4. Das Werk soll nicht größer als 50 mal 70 Zentimeter sein. Die Maler sollten auch daran denken, dass die Gemälde aufgehängt werden können.

Denn ab 17 Uhr werden die Werke dann im Rathaus aufgehängt, wo um 18 Uhr der Ausstellung startet. Die Bilder werden dann noch bis 14. Oktober in der Contwiger Gemeindebücherei im Rathaus ausgestellt.

Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die Teilnahme ist kostenlos. Morgens serviert die Verbandsgemeinde Kaffee und Kaffeestückchen. Über Tag müssen sich die Maler selbst versorgen.

Es sind bereits Anmeldung eingegangen. Bis Ende des Monats können sich Interessierte bei der Verbandsgemeinde, Telefon (0 63 32) 806 21 18, oder per E-Mail, pirminiusland-touristik@vgzwland.de, anmelden.