1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

CDU fordert Doppel-Ausschuss zum Thema Flughafen

CDU fordert Doppel-Ausschuss zum Thema Flughafen

Die Folgen des Insolvenzverfahrens am Zweibrücker Flughafen will die rheinland-pfälzische CDU am 11. September in einer gemeinsamen Sitzung von Wirtschafts- und Innenausschuss des Landtages aufarbeiten.

Das geht aus einem Antrag unter dem Titel "Masterplan für die Südwestpfalz" hervor. Darin fordert die Union, neue Wege für die Region zu erschließen.

Dieser Plan solle "den Flughafen als zentrales Element der Infrastruktur einbeziehen". Dabei stellen sich aus Sicht der CDU einige Fragen an Rot-Grün, etwa welche Möglichkeiten die Landesregierung für eine künftige fliegerische Nutzung des Airports in Zukunft sieht. Auch Fragen nach den fälligen Rückzahlungen der Flughafen GmbH oder der sonstigen gewerblichen Nutzung des Airports werden gestellt.

Solche Fragen waren gestern auch Gegenstand eines Informationsbesuches von Vertretern der CDU am Flughafen. Dort sprachen Landeschefin Julia Klöckner , Landes-Vize Christian Baldauf, Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer sowie die Landtagsabgeordnete Susanne Ganster unter anderem mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Jan Markus Plathner. Dabei ließen sich auf den "Stand der Dinge" bringen, wie Klöckner sagte.