1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Bündnis will Zeichen gegen Aufmarsch von Neonazis setzen

Bündnis will Zeichen gegen Aufmarsch von Neonazis setzen

Mit einer Kundgebung unter dem Motto „Für Frieden und Vielfalt“ wollen heute ab 18 Uhr der Beirat für Migration und Integration sowie das „Bündnis Buntes Zweibrücken“ auf dem Hallplatz ein Zeichen gegen den gleichzeitigen Aufmarsch der Rechtsextremisten setzen und an den Jahrestag der Zerstörung Zweibrückens 1945 erinnern. Es reden Oberbürgermeister Kurt Pirmann, Kurt Liebmann (Beirat für Migration und Integration), Eckart Emrich (Bündnis Buntes Zweibrücken), Jan Eric Rippel (Jusos Saarpfalz) und der Zweibrücker Stadtschülervertretung vorgesehen.

Außerdem gibt es eine kurze Lesung von Silvia Bervingas und ein Trompetensolo von Walter Rimbrecht. Im Anschluss beginnt um 19.15 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche ein ökumenischer Gottesdienst.