1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Brennendes Auto auf A 8 setzt verheerende Kettenreaktion in Gang

Brennendes Auto auf A 8 setzt verheerende Kettenreaktion in Gang

Aufgrund eines technischen Defekts ist am Karsamstag, 17.13 Uhr, auf der A 8 zwischen Walshausen und Contwig/Zweibrücker Outlet zunächst ein Auto in Brand geraten, es stoppte auf dem Standstreifen. Weil deshalb andere Fahrer ihre Geschwindigkeit verringerten, kam es zu Verkehrsbehinderungen, so die Zweibrücker Polizei . Diese gipfelten in einem verheerenden Unfall: Ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Kreis Neunkirchen fuhr aus noch ungeklärter Ursache ungebremst auf einen vor ihm fahrenden Laster auf.

Der Pkw verkeilte sich unter dem Auflieger des Lasters, so dass der Unfallfahrer von der Feuerwehr herausgeschnitten werden musste. Der Unfallverursacher musste stationär in der Uniklinik Homburg aufgenommen werden, Lebensgefahr besteht laut der Polizeimeldung vom Sonntag nicht.

Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Saarbrücken für fünf Stunden voll gesperrt werden. Die genaue Unfallursache soll ein Gutachter klären. Den Schaden am Laster schätzt die Polizei auf 3000 Euro, am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden (6000 Euro).

Wegen des Rückstaus durch die Kollision passierte an gleicher Stelle ein zweiter Unfall: Ein 20-jähriger Kleintransporter-Fahrer aus Eppelborn erkannte laut Polizei zu spät, dass die Fahrbahn blockiert ist, und fuhr von hinten seitlich gegen das Auto einer 49-jährigen Frau aus Gersheim. Der Transporter wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen die Leitplanken, von dort gegen den oben genannten Unfall-Laster und von dort wieder in die Leitplanken geschleudert. Die Geschädigte erlitt ein Hals-Wirbel-Schleudertrauma. Der Schaden am Transporter beläuft sich auf 6000, am Pkw auf 8000 Euro.