1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Evangelische Kirchen: Biblische Flüchtlinge im Mittelpunkt

Evangelische Kirchen : Biblische Flüchtlinge im Mittelpunkt

Evangelische Allianz-Gebetswoche mit Konzert in der voll besetzten Alexanderskirche eröffnet.

Am Anfang des Jahres gemeinsam vor Gott treten und auf ihn hören, das ist der Hintergrund für die Allianz-Gebetswoche der evangelischen Kirchen, die alljährlich in der ersten vollständigen Januarwoche stattfindet. An dieser weltweiten Tradition, die 2018 zum 171. Mal begangen wird, beteiligen sich in Zweibrücken die Evangelische Landeskirche, die Stadtmission, die Mennoniten sowie die Evangelisch-methodistische Gemeinde. Bildete ein Gebetskonzert bislang den Abschluss, so eröffnete diesmal das Gebetskonzert mit der bekannten christlichen Liedermacherein Sefora Nelson am Samstagabend in der voll besetzten Alexanderskirche die Allianz-Gebetswoche vor dem offiziellen Eröffnungsgottesdienst gestern am selben Ort.

Diese Woche wird jeden Abend in einer anderen Zweibrücker Kirche gemeinsam gebetet. Das Motto 2018 lautet „Als Pilger und Fremde unterwegs“. Deshalb ist jeder Wochentag einer biblischen Gestalt gewidmet, die ihren bekannten Ort verlassen musste. Hintergrund ist die Flüchtlingsthematik in Deutschland; aufgegriffen werden sollen Fragen, die die Menschen bewegen, wenn sie ihre Heimat verlassen. Was bedeutet mein Vertrauen in einem solchen Fall, raus aus der vertrauten Umgebung und rein in ein neues, unbekanntes Leben? Jeder Gebetsabend beginnt mit einer Kurzandacht, die sich der festgelegten Bibelstelle und dem jeweils ausgewählten, biblischen Flüchtling widmet, von Abraham bis Jesus. Anschließend wird, moderiert von zwei gastgebenden Geistlichen, von den Gläubigen frei laut gebetet.

Die Termine der Allianz-Gebetswoche, Beginn jeweils um 19.30 Uhr:

Montag, 15. Januar: Karlskirche, Karlstraße 3, Wilfried Scheuwens und Victor Meyer zu „Josef - Am Ende wird es gut“, 1. Mose 50, 17-20.

Dienstag, 16. Januar: Mennoniten, Bitscher Straße 75, Christian Quartz und Volker Kunkel zu „Rut – In der Fremde Heimat finden“, Rut 1, 16.
Mittwoch, 17. Januar: Evangelisch-methodistische Kirche, Hilgardstraße 6, Joachim Schumann und Wilfried Scheuwens zu „Daniel – Standhaft in der Verfolgung“, Daniel 3, 8-18.

Donnerstag, 18. Januar: Stadtmission, Wallstr. 25, Joachim Schumann und Wilfried Scheuwens zu „Jona – Gott will alle“ (Jona 4, 1+2, 10+11).

Freitag: Mennoniten, Bitscher Straße 75, Lobpreisabend.