1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Baustelle in Schwalbenstraße auch für Fußgänger ein Hindernis

Baustelle in Schwalbenstraße auch für Fußgänger ein Hindernis

Baustellen sind für Autofahrer oftmals ein Ärgernis. Mal müssen sie an Ampeln warten, mal durch längere Umleitungen fahren. Aber auch für Fußgänger können Straßenarbeiten mitunter zu Beeinträchtigungen führen. Merkur-Leser Sven Mechenbier ist einer von ihnen.

Er lebt rund 30 Meter von der Baustelle in der Zweibrücker Schwalbenstraße entfernt. Hier werden Arbeiten an einem der beiden Fahrbahnränder vorgenommen. Mechenbiers Problem: Baufahrzeuge wie Bagger oder Lkw werden direkt neben der Baustelle auf der Straße abgestellt, so dass Autos über den noch einzigen freien Bürgersteig auf der anderen Seite der Straße fahren müssen. "Als Fußgänger werde ich da noch komisch angeguckt, wenn ich über den Gehweg laufe und ein Autofahrer an der Baustelle vorbei will", sagt Mechenbier.

Sogar einen Linienbus habe er über den Gehweg fahren sehen, was auch ein uns zugesendetes Foto andeutet.

Auf Merkur-Anfrage bestätigte Stadtsprecher Heinz Braun, dass die zuständige Baufirma ihre Fahrzeuge neben der Baustelle abstellt. "Da dort mithilfe eines Baggers Schotter abgetragen wird, muss das Fahrzeug neben der Baustelle stehen. Außerdem braucht es noch einen Lkw, in dem alles abgeladen wird", erklärt Braun. Er appelliert daher an Fußgänger und Autofahrer gleichermaßen: "Ein bisschen gegenseitige Rücksichtnahme sollte es schon geben." An der Baustelle solle noch bis Ende Oktober gearbeitet werden.

Wir kümmern uns um Ihre Anliegen: Wenn Sie von einem Problem betroffen sind, ist das ein Fall für die Rubrik "Im Leserauftrag nachgefragt". Der Merkur recherchiert, wenn das Thema auch für andere Bürger interessant ist. Kontakt: Tel. (0 63 32) 80 00 50, E-Mail: merkur@pm-zw.de.