1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Bahn-Ausbau im Schwarzbachtal: Presl greift CDU an

Bahn-Ausbau im Schwarzbachtal: Presl greift CDU an

Der Zweibrücker SPD-Landtagsabgeordnete Fritz Presl (SPD ) kritisiert, dass der CDU-Bezirksparteitag Rheinhessen Pfalz "vehement bekämpft" habe, dass Rheinland-Pfalz die Bahnstrecke von Rohrbach über Zweibrücken bis nach Karlsruhe zweigleisig ausbauen möchte (wir berichteten).

Der Ausbau solle "eine schnelle Fernzugverbindung durch die Südwestpfalz und die Südpfalz nach Karlsruhe an die Strecke Stuttgart-München-Wien-Budapest ermöglichen", so Presl: "Das fadenscheinige Argument der CDU , das Ganze sei für den Bahngüterverkehr gedacht, glaubt man sicher bei der CDU selbst nicht, aber man gebraucht dieses Argument als ,Totschlagsargument' gegen das Schnellbahnprojekt der rheinland-pfälzischen SPD . Denn nur durch ein zweites Gleis und zugleich die Elektrifizierung ist eine Schnellbahnverbindung in den Süden möglich."

Bereits die Junge Union Südwestpfalz hatte den Ausbau kritisiert - die Junge Union Zweibrückern dagegen verteidigt. Die Zweibrücker CDU hat sich zu dem Thema noch nicht positioniert, erklärte der Vorsitzende Christoph Gensch (der die Pressemeldung zum Bezirksparteitag versandt hatte) auf Merkur-Nachfrage.