1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Oberbürgermeister mit 63 Jahren gestorben: Auch Merkur-Leser trauern im Netz um Kurt Pirmann

Oberbürgermeister mit 63 Jahren gestorben : Auch Merkur-Leser trauern im Netz um Kurt Pirmann

Zweibrücken trauert um Kurt Pirmann, der am Montag im Alter von 63 Jahren gestorben ist. Stadtsprecher Heinz Braun sprach gestern von „zahllosen E-Mails“, die die Stadtverwaltung zum Tod des Oberbürgermeisters erreicht hätten.

Auch das Kondolenzbuch im Rathausfoyer werde rege genutzt. „Schon am Dienstag gab es viele Einträge – obwohl kaum bekannt war, dass das Buch überhaupt ausliegt“.

Der Trauer um den Tod des Oberbürgermeisters wurde auch auf der Facebook-Seite des Merkur vielfach Ausdruck verliehen. „Er war ein Macher. 63 Jahre ist definitiv zu früh, um zu gehen“, schrieb Thomas Will. „Das tut mir sehr leid. Ich habe ihn als Mensch sehr geschätzt“, bekundet auch Monika Pis ihre Anteinahme. „Ich habe ihn als sehr netten Menschen kennengelernt!“, bestätigt Birgit Kupperian.

„Er war ein sehr guter Verbandsgemeinde-Bürgermeister“, erinnerte  Nancy Stucky an die Anfänge Pirmanns als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land. Dieses Amt hatte er bis 2012 bekleidet. Für seine 20-jährige Dienstzeit wurde er mit der Ehrenplakette der Verbandsgemeinde ausgezeichnet.

Dass der Tod des Oberbürgemeisters sogar auf der Startseite der Internet-Enzyklopädie Wikipedia vermerkt war, kommentierten Julia Lethen und Peter Wolf:  „Es ist ein Zeichen, dass seine Arbeit nicht nur von der Zweibrücker Lokalpresse gewürdigt wird, sondern über diese Grenze hinaus.“ Rainer Burmeister verabschiedete sich mit den persönlichen Worten: „Danke, Kurt, für alles, was Du uns gegeben hast. Adieu.“