1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Arbeitsmarkt-Trend in Zweibrücken etwas schwächer als in Westpfalz

Arbeitsmarkt-Trend in Zweibrücken etwas schwächer als in Westpfalz

Die Lage am westpfälzischen Arbeitsmarkt hat sich im September deutlich verbessert. Zahlreiche junge Menschen, die im Sommer nach ihrer schulischen oder betrieblichen Ausbildung arbeitslos wurden, haben bereits einen beruflichen Einstieg gefunden, teilt die Agentur für Arbeit mit.

Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens (umfasst die kreisfreien Städte Kaiserslautern , Pirmasens und Zweibrücken , die Landkreise Kaiserslautern , Kusel, Südwestpfalz sowie den Donnersbergkreis) zählte im September insgesamt 18 388 Arbeitslose. Das waren 1192 beziehungsweise 6,1 Prozent weniger als im August. Vor einem Jahr waren noch 203 (1,1 Prozent) mehr arbeitslos gemeldet.

Die Arbeitslosenquote (bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen) sank um 0,4 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat auf 6,7 Prozent im September. Sie liegt damit weiterhin 0,1 Prozentpunkt unter dem Vorjahreswert.

"Neben dem Ende der Ferien- und Urlaubszeit ist für diese positive Entwicklung sicherlich mit entscheidend, dass die Unternehmen der Region weiterhin verstärkt auf der Suche nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen sind", so Hans-Joachim Omlor, Leiter der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens.

Die Einstellungsbereitschaft seitens der Arbeitgeber zeugt laut Agentur von einem robusten Arbeitsmarkt. Dies werde mit Blick auf das Arbeitsstellenangebot deutlich. So wurden dem Arbeitgeberservice in den vergangenen vier Wochen 961 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren 35 weniger als im Vormonat und 56 weniger als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn wurden in der Westpfalz 8374 offene Stellen angezeigt und damit 632 mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Bestand der Agentur für Arbeit befanden sich zum Zähltag noch 2629 freie Stellen.

In der Stadt Zweibrücken waren im September 1377 Menschen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 48 (3,4 Prozent) weniger als im August und 16 (1,2 Prozent) mehr als im September 2013. Die Arbeitslosenquote ist mit diesem Rückgang ebenfalls von 7,9 Prozent im August auf nun 7,7 Prozent gesunken. Sie liegt damit 0,1 Prozentpunkt über dem Wert des Septembers des vergangenen Jahres.

Dem Arbeitgeberservice wurden in den vergangenen vier Wochen von den Arbeitgebern aus der Stadt Zweibrücken 108 zu besetzende Stellen gemeldet. Das waren 23 weniger als im August und zwei mehr als im September vorigen Jahres. Damit befanden sich zum Zähltag noch 302 offene Stellen im Bestand.

Im Landkreis Südwestpfalz waren im September 2307 Männer und Frauen bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das waren 26 (1,1 Prozent) weniger als im September vergangenen Jahres. Die Arbeitslosenquote sank von 4,9 Prozent im August auf nun 4,5 Prozent, exakt das Niveau des Vorjahrs-Septembers.