1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Kultur-Tipps: Andreas Bourani, Voltbeat und mehr

Kultur-Tipps : Andreas Bourani, Voltbeat und mehr

Nach dem Stadtfest wird weiter gerockt: Das Kultur-Wochenende hält einiges bereit.

Die diversen Bühnen des Stadtfests sind kaum abgebaut, da geht es auch schon weiter mit den nächsten musikalischen Highlights in der Rosenstadt. Während auf dem Herzogplatz Chartstürmer Andreas Bourani spielt, gibt es auch anderswo in Zweibrücken ein abwechslungsreiches Programm.

Wer es rockig mag, der ist am Samstag im Route 66 in der Gewerbestraße richtig aufgehoben. Beim „Musik & Bike Event“ erwartet die Besucher alles Mögliche rund ums Motorrad, aber auch eine ordentliche Ladung Livemusik. Den Beginn macht das MP Akustikduo mit Rockcovern der vergangenen 40 Jahre, weiter geht es mit The Last Gunslingers, die mit Rockabilly-Hits aufwarten und zum Abschluss rockt die Volbeat-Tribute-Band Voltbeat das Route 66. Der Eintritt ist frei, Beginn der Veranstaltung ist um 14 Uhr.

Auch in der ACH Eventhalle darf morgen der After-Stadtfest-Blues vergessen werden. Neben Whiskey-Tasting und Barbecue spielt dort das Akustikduo Stompin Heat Songs direkt aus dem Mississippi-Delta. Mit ihrem bluesigen Sound kehren die beiden Saarländer zum wiederholten Male in Zweibrücken ein und sorgen für die passende musikalische Untermalung. Der Eintritt zum Konzert beträgt fünf  Euro, das Whiskey-Tasting kostet 20 Euro.

Der musikalische Höhepunkt an diesem Wochenende (und sicher einer d e r   Höhepunkte in diesem Jahr) ist der Auftritt von Andreas Bourani morgen Abend auf dem Herzogplatz. Der Künstler macht bereits seit einigen Jahren Musik. Beim Bundesvision Song Contest 2011 für Bayern sorgte er mit seinem Lied „Eisberg“ für Aufsehen. Auch „Nur in meinem Kopf“ von seinem Debütalbum „Staub & Fantasie“ kam gut an. Den Durchbruch schaffte er 2014, als sein „Auf uns“ zur Hymne der deutschen Fußballnationalmannschaft auf dem Weg zum WM-Titel avancierte. Mit „Auf anderen Wegen“, „Ultraleicht“, „Astronaut“ oder „Hey“ ließ Bourani auf seinem zweiten Album „Hey“ starke Stücke folgen.

Bourani tritt um 20 Uhr in Zweibrücken auf. Es gibt noch einige Karten beim Pressezentrum des Merkur, Hauptstraße 51  sowie beim Kulturamt der Stadt.