Alte Schulfreunde

Eine schwierige Aufgabe, alte Schulfreunde nach langen Jahren wieder ausfindig zu machen. Im Internet gibt es einen speziellen Suchdienst dafür. Auf www.stayfriends.de kann man diesen besonderen Service bemühen, um über Schulabgangsjahrgang, Name, Ort der Schule ehemalige Mitschüler aufzuspüren

Eine schwierige Aufgabe, alte Schulfreunde nach langen Jahren wieder ausfindig zu machen. Im Internet gibt es einen speziellen Suchdienst dafür. Auf www.stayfriends.de kann man diesen besonderen Service bemühen, um über Schulabgangsjahrgang, Name, Ort der Schule ehemalige Mitschüler aufzuspüren. Nach so vielen Jahren zurück in Zweibrücken, bin ich anfänglich recht skeptisch bezüglich eines baldigen Erfolgs.Die Suche dauert jedoch erstaunlich kurz. Über kleine Umwege und Hinweise finde ich die erste Mitschülerin, inzwischen Apothekerin, bald wieder. Die Wiedersehensfreude ist groß und bald sitzen wir über alten Klassenfotos. "Wer ist denn der?" und "Wie hieß der nochmal gleich?", "Oh je, wie sah ich denn damals aus?" Die Fragen sprudeln mir nur so über die Lippen. Denn ich bin ja diejenige, die lange weg war, viele aus den Augen verloren hat und offensichtlich beachtliche Gedächtnislücken aufweist.

"Erinnerst du dich an die Party nach der Abi-Feier, oben am Realschulberg?" fragt meine Gesprächspartnerin, "und wie wir im Garten Zelte aufgebaut hatten und dort alle gemeinsam übernachteten?" Ich verneine leicht perplex. "Wie kann man nur so viel vergessen?", murmele ich vor mich hin, doch eine Erinnerung kommt mir noch in den Sinn: "Damals in einer schönen Villa, da haben wir wohl über den Durst getrunken, das vergesse ich nie", sage ich noch und sie "Ja, ich erinnere mich gut daran, wir feierten damals Fasching".

Und so geht es weiter, den ganzen Abend. Nachrichten von allen Seiten bereichern mein karges Gedächtnis von damals. Wer wo was heute macht, wer hier geblieben und wer in die größere Welt gezogen ist. Und leider auch, wer inzwischen verstorben ist. Und so schnattern wir weiter, einen Abend lang. Natürlich mit dem gegenseitigen Versprechen eines baldigen Wiedersehens in größerem Kreis verabschieden wir uns. Ja, warum nicht mal ein Klassentreffen organisieren? Ich sollte vorher vielleicht noch einmal über den Klassenfotos brüten und mir etwas Nachhilfeunterricht verpassen, um meine Gedächtnislücken etwas aufzufrischen.