Alles neu bei Diedo

Urlaubsstimmung im trüben Herbst verbreiten wollen die fünf Damen der Musik-Kabarett-Truppe Diedo mit ihrem neuen Programm „Nix wie weg“, das am 29. Oktober in Zweibrücken Premiere feiert.

Diedo feiert Premiere: Am Samstag, 29. Oktober, zeigt das Zweibrücker Frauenkabarett ab 20 Uhr in der Festhalle sein brandneues drittes Programm "Nix wie weg". Das Quintett verspricht viele neue Lieder und Sketche aus eigener Feder. Mit dabei: Doris Köppner aus Zweibrücken , Annette Könnel aus Pirmasens, Christine Heib aus Blieskastel, Ulrike Jaberg aus Heltersberg sowie die Zweibrückerin Sonja Hahn, die beim zweiten Programm ausgesetzt hatte.

Was erwartet das Publikum? "Eigene Songs und lustige Sketche in pfälzisch, saarländisch und schwäbisch bieten beste Unterhaltung für Jung und Alt!", wirbt das Ensemble. Im neuen Programm "Nix wie hin" gibt es zum Beispiel eine Reise ins Löffelland mit Lisbeth und Marie, die leider die Löffelsprache nicht beherrschen. Oder die Sondermaschine ZW 0815, in der Gabi und Klaus allerlei Phobien durchleben. Es geht mit "Hans Dampf" in die Gassen von Amsterdam und mit "Bodo Wackel" nach Thailand. Auch die Frage, wie man eine Reisebegleitung findet oder wo man am besten seinen misslungenen Urlaub reklamiert.

Karten für die Diedo-Premiere in der Festhalle gibt es zum Preis von 16 Euro (freie Platzwahl) gibt es im Vorverkauf bei Tabak Bayer in Zweibrücken , Lotto Müller Rimschweiler, bei Diedo unter Tel. (0 63 32) 7 59 57 oder über das Kontaktformular auf der Homepage www.die-do.de .