Benefiz-Konzert für Togo : Liebe zur Musik und zum Leben

Zum zehnten Mal lädt die Gemeinde Heilig Kreuz zu einem Benefiz-Konzert für Togo ein. Diesmal erwartet Kulturfreunde ein musikalischer Spaziergang vom Barock bis zur Moderne mit „Wind- und Ateminstrumenten“.

(cvw) Zehn Jahre Klassik-Benefizkonzert für Togo! Die hätten von der katholischen Kirche in Zweibrücken bereits 2020 gefeiert werden wollen, doch dieses Jahr nun ist es möglich, das Jubiläum zu begehen. „Aimer La Musique! – Aimer La Vie! » (die Musik lieben, das Leben lieben) heißt es am Sonntag, 26. September, um 18 Uhr im Pfarrsaal Heilig Kreuz.

Seit zehn Jahren schenken begeisterte Musikerinnen und Musiker ihre Freude am Musizieren weiter und gestalten einen freudvollen Konzertnachmittag. Gleichzeitig potenziert sich diese Freude, indem die großzügigen Spenden für die Konzerte benachteiligten Kindern in Togo mehr Lebensfreude ermöglichen. Und auch Musik ist Lebensfreude pur. Deshalb auch laden die Musizierenden ihre Zuhörer rund um die Pirmasenser Querflötistin Helma Terres in Vertretung für die kurzfristig erkrankte Zweibrücker Sängerin Hildegard Baum ein zu einer „Promenade Musicale“. Auf diesem unterhaltsamen musikalischen Spaziergang vom Barock bis zur Moderne gibt einige Kuriositäten zu entdecken. Dazu gehören etwa bocksbeinig durchs Schilf springende Faune, stolze Schwäne, flötenspielende Gottheiten, Tango tanzende Oboen und nicht zuletzt eine Einladung zu den exklusiven Abendmusiken seiner Majestät Friedrich des Großen mit „barocker U-Musik“.

„Rückenwind“ für den Neustart der klassischen Benefiz-Konzertreihe erhält die engagierte Musikerin von dem Leiter der Musikschule Zweibrücken, Walther Theisohn (Oboe, Englisch Horn), Holger Vehling (Cello, begeisterte beim letzten Konzert für Togo) und Marina Kavtaradze (Klavier, bestens bekannt von zahlreichen Auftritten mit Hildegard Baum). „Natur- und Menschenglücksinterpreten, Wind- und Ateminstrumente!“ (Zitat W. A. Mozart) und allerlei klingendes Holz stehen ganz im Mittelpunkt dieses Konzerts mit Musik vom Barock bis zur Moderne!

Die Moderation übernimmt der Schirmherr der Veranstaltung, Pfarrer Wolfgang Emanuel. Er wird, wie jedes Jahr, die eingehenden Spenden ohne Abzug der Stiftung „Aimer la Vie“ zuleiten. Die Stiftung unterstützt behinderte Kinder und Jugendliche in Togo, ein Aids-Waisenhaus und weitere caritative Einrichtungen und wird regelmäßig von Wolfgang Emanuel besucht.