Jugendbücherei Zweibrücken Viel Spaß bei der digitalen Schnitzeljagd

Zweibrücken · In der Jugendbücherei lösten Kinder mit Tablets Fragen nicht nur zum Lesen.

 Wie viele DVDs können insgesamt in der Jugendbücherei ausgeliehen werden? Finley und Kilian schätzten die große Sammlung an Filmen.

Wie viele DVDs können insgesamt in der Jugendbücherei ausgeliehen werden? Finley und Kilian schätzten die große Sammlung an Filmen.

Foto: Nadine Lang

Seit einigen Jahren setzt sich das Team der Zweibrücker Jugendbücherei schon dafür ein, das Lesen mit digitalen Medien zu verbinden. Dabei ist die digitale Schnitzeljagd „Actionbound“ entstanden, bei der es auf dem Tablet Aufgaben innerhalb der Jugendbücherei zu lösen gilt.

Bei der Schnitzeljagd, den Fragen und Aufgaben handelt es sich aber nicht um ein fertiges Programm, sondern es wurde 2019 von der Jugendbücherei gemeinsam mit Schülern des Helmholtz-Gymnasiums entwickelt. Regelmäßig sind Schulklassen der fünften und sechsten Klasse zu Besuch, um die digitale Schnitzeljagd auszuprobieren. Am vergangenen Montag stand sie aber dieses Mal auf dem Veranstaltungsprogramm der Jugendbücherei  selbst und war für Kinder ab acht Jahren offen.

Elf Kinder, alles regelmäßige Büchereibesucher, hatten sich dafür angemeldet und hatten sichtlich Spaß beim Fragen und Aufgabenlösen. Nach der Gruppenzulosung ging es paarweise los und wenn man Kindern in diesem Alter ein Tablet in die Hand drückt, stellt man schnell fest: Erklären muss man da nichts. Etwa eine Stunde lang meisterten die Elf die Fragen, bei denen es beispielsweise herauszufinden galt, wie viele Treppenstufen zur Bücherei führen, welches Internat Hanni und Nanni besuchten oder zu schätzen, wie viele DVDs im Bestand der Jugendbücherei sind.

Aber auch kleine Aufgaben galt es zu meistern. So sollten sie beispielsweise mit dem Tablet ein Foto schießen, auf dem sie aus einer lustigen Position ein Buch lesen, ein Coverbild nachstellen oder eine Comic-Karte ziehen und die Grimasse darauf nachmachen und auf einem Foto festhalten.

„Wir haben versucht, eine gute Mischung aus Fragen und Aufgaben zu schaffen, damit es nicht langweilig wird“, erklärte Stefanie Neuendorf, Leiterin der Jugendbücherei.  Langeweile hatten die Elf jedenfalls wirklich nicht, stattdessen strahlten sie stolz bei jeder richtig beantworteten Frage und gemeisterten Aufgabe und freuten sich über das akustische Signal, wenn die dazugewonnenen Punkte den Highscore erhöhten, schließlich galt es den ja zu knacken.

Im November und  Dezember stehen übrigens die nächsten Veranstaltungen an, zu der sich Kinder jetzt schon unter Tel. (0 63 32) 92 39 40 anmelden können: Am Montag, 6. Dezember, ist um 16 Uhr das Puppentheater KnuTh „Rotkäppchen im Winterwald“ zu Gast. Aufgeführt wird das weihnachtliche Stück in der Aula der  Hauptschule Nord, also direkt unterhalb der Jugendbücherei.  Außerdem kommt am Freitag, 19. November, um 16 Uhr zum bundesweiten Vorlesetag ein Gast in die Jugendbücherei und wird aus einem ausgewählten Buch vorlesen. Auch hierzu ist eine Anmeldung erforderlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort