1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Absperrung der Fußgängerzone: Mehrheit bezweifelt Kosten-Nutzen-Relation

Zweibrücker Hauptausschuss schmettert SPD-Antrag ab : Hauptstraße: Keine weiteren Poller

Nach der Installation absenkbarer Poller zwischen Rosengartenstraße und Hallplatz und Blumenkübeln an einigen Seitengassen der Hauptstraße hat die SPD eine weitere Poller-Anlage für 45 000 Euro an der Alexanderstraße beantragt – um endgültig auszuschließen, dass die Fußgängerzone von Autofahrern missbraucht wird.

Doch im Hauptausschuss stimmte außer den Sozialdemokraten niemand für den Antrag (die Grünen enthielten sich). Damit dürfte der Antrag auch im Stadtrat kaum mehr eine Chance haben, obwohl Ordnungsamt und Bauamt ihn „aus Gründen der Verhütung von Gefahren durch den Straßenverkehr“ befürworteten. Redner von CDU, FWG und FDP bezweifelten aber (ganz im Gegensatz zur SPD) die Effektivität der Hallplatz-Poller. Diesen Kritikern, und auch den Grünen, erschienen aber die Kosten unverhältnismäßig hoch.

Insgesamt gab es in der Sitzung 24 Haushalts-Anträge aus den Fraktionen und erstmals einen von Bürgern (weiterer Bericht folgt).