1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

A8: Unfälle auf Autobahn 8 bei Zweibrücken

Mit Kind im Auto überschlagen : Zwei schwere Unfälle auf A 8 an Grenze zum Saarland

Nach dem Überschlag-Unfall beim Auffahren auf die Autobahn am Donnerstag gab es am Freitag einen Auffahrunfall, der Folgen auch für den Verkehr in Zweibrücken und den Weg ins Saarland hatte. Jetzt sind weitere Details bekannt.

Nur 24 Stunden nach einem schweren Unfall hat es am Freitag auf der Autobahn 8 bei Zweibrücken erneut gekracht.

Eine Verletzte und zwei Totalschäden

Am Freitag gegen 17.20 Uhr sind bei einem Auffahrunfall zwischen Zweibrücken-Mitte und Zweibrücken-Ernstweiler zwei Autos ineinander gefahren, bestätigte die Polizeiinspektion Zweibrücken auf Merkur-Anfrage.

Der Unfall passierte vor dem einspurigen Baustellenbereich. Der Fahrer eines Lieferwagens (Renault Traffic) habe das Stauende nicht rechtzeitig erkannt und fuhr deshalb auf ein Volvo-SUV auf. Alkohol oder Drogen waren nicht im Spiel.

An beiden Autos entstand Totalschaden (Zeitwerte: 15 000 und 30 000 Euro). Die Volvo-Fahrerin wurde wegen leichter Nackenschmerzen ins Krankenhaus gebracht, verließ dieses nach einer Untersuchung aber bereits am Abend wieder.

Für die Bergungsarbeiten – auch die Feuerwehr und Rettungswagen waren im Einsatz – musste die A 8 in Fahrtrichtung Saarland für eine halbe Stunde gesperrt werden. Ein Merkur-Leser und ein Merkur-Redakteur, die beide in der Nähe waren, beobachteten Folge-Staus auch im Bubenhauser Kreisel und an der Gottlieb-Daimler-Straße, über die der Verkehr umgeleitet wurde.

Zwei Verletzte

Der Unfall am Vortag auf der A 8 passierte in der entgegengesetzten Fahrtrichtung (Pirmasens). Wie die Zweibrücker Polizei am Freitag (zufällig fast zur gleichen Zeit wie der neue Unfall) in einer Pressemitteilung mailte, fuhr eine 24-Jährige um 17.27 Uhr mit ihrem Auto auf der Einfädelspur der Autobahn-Anschlussstelle Contwig/Flugplatz Zweibrücken. Dabei übersah sie den auf der rechten Fahrspur herannahenden Pkw eines 35-Jährigen, so dass es beim Auffahren auf die Autobahn zum seitlichen Zusammenprall der beiden Pkw kam. Durch den Kontakt geriet das Auto der 24-Jährigen außer Kontrolle, überschlug sich und landete im Grünstreifen rechts neben der Autobahn. Durch den Überschlag wurden die Fahrerin und ihr zehnjähriger Mitinsasse verletzt – glücklicherweise offenbar nur leicht, so dass sie sich selbständig aus dem Pkw befreien konnten. Die Verletzten wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, so die Polizei weiter. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Feuerwehr musste zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe hinzugezogen werden. Während der Unfallaufnahme sei es zu leichten Verkehrsbehinderungen gekommen.