1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

15 000 Euro Schaden bei Autounfall

15 000 Euro Schaden bei Autounfall

lokales Brand in der Schlachthofstraße Mit Unterbrechung bis in den späten Abend hat ein Brand bei einer Recyclingfirma in der Schlachthofstraße am Samstag die Feuerwehr beschäftigt. Der Brand war nach Polizeiangaben wohl gegen 16.

30 Uhr im Wertstofflagerungs-Bereich des Firmengeländes entstanden. Vermutlich war es im unteren Bereich der etwa drei Meter hohen Abfalllagerung zu einem Schwelbrand gekommen. Feuerwehr und Bedienstete der Firma hoben das Material per Kran aus der Lagerstätte, breiteten es aus und löschten es. So dachten sie jedenfalls. Süäter dann entzündete sich das Recyclingmaterial jedoch erneut, so dass die Feuerwehr erneut eingreifen musste. Umweltgefährdungen entstanden laut Feuerwehr durch den Brand nicht.

Taschendiebe in Stadt und Outlet

Gleich zwei Taschendiebstähle wurden der Polizei am Samstag gemeldet. In den Style Outlets wurde einer 40-Jährigen nach Polizeiangaben vermutlich im Esprit-Shop die Brieftasche aus der Umhängetasche gestohlen. Der Geldbeutel fand sich später, ohne die 70 Euro Bargeld, in einer anderen Handtasche im Geschäft. Am Nachmittag vermisste eine 22-jährige Kundin im Cap-Markt in der Hallplatz-Galerie ihre Brieftasche, die sie zuvor in die rechte Außentasche ihrer Jacke gesteckt hatte. Im Geldbeutel befanden sich 65 Euro Bargeld sowie der Personalausweis und die EC-Karte der Frau.

Hinweise an die Polizei, Tel. (0 63 32) 97 60.

Feuerwehreinsatz wegen Dieselspur

Eine Dieselspur hat ein defekter Audi am Samstag von der Landauer Straße quer durch die Innenstadt bis in die Poststraße gezogen. Die Feuerwehr kümmerte sich nach Polizeiangaben um die Reinigung der betroffenen Straße.

15 000 Euro Schaden bei Autounfall

Ein Sachschaden von etwa 15 000 Euro entstand am Samstagabend gegen 19.45 Uhr bei einem Unfall in der Hofenfelsstraße. Nach Polizeiangaben hatte ein 33-jähriger Ford-Fahrer im Einmündungsbereich zur Saarlandstraße die Vorfahrt eines entgegenkommenden Subaru missachtet, so dass die beiden Autos zusammenstießen. Beide Wagen waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Fahren unter Drogeneinfluss

Einen unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer hat die Zweibrücker Polizei am Sonntagmorgen um ein Uhr aus dem Verkehr gezogen. Der 23-Jährige hatte sich nach Polizeiangaben bei einer Kontrolle durch "betäubungsmitteltypische Auffälligkeiten" verraten. Der Mann gab zu, am Vorabend Amphetamin konsumiert zu haben.