1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

100 ungewöhnliche Zeugnisse deutscher Geschichte

100 ungewöhnliche Zeugnisse deutscher Geschichte

Was haben Angela Merkels Handy, der WM-Fußball vom Finale 1954 oder die Urpatrize der Deutschen Mark gemeinsam? Alle stehen sie für Schritte in der deutschen Geschichte. Spannend präsentiert als Hörbuch.

Woran "Deutsche Geschichte in 100 Objekten" erinnert, ist schnell klar. 2010 veröffentlichte Neil MacGregor das ein Jahr später übersetzte "Eine Geschichte der Welt in 100 Objekten". MacGregor, heute Intendant des Berliner Humboldtforums und zuvor Direktor des British Museums, ist genauso ein Geschichtsexperte mit Museumserfahrung wie Hermann Schäfer, der die Idee für Deutschland adaptierte. Der geborene Wittlicher, der vor zehn Jahren als Vize-Kulturstaatsminister bei einer Grußrede im KZ Buchenwald für einen Skandal sorgte und ein Jahr später in den Ruhestand ging, hat darin eine eigene, aber interessante Auswahl getroffen und dokumentiert vor allem, wie Objekte im Laufe der Jahre im Dienst politischer und gesellschaftlicher Umbrüche umgedeutet wurden, etwa der Karlsthron in Aachen.

Das Werk umfasst die deutsche Geschichte vom Römerhelm bis zu Angela Merkels vom amerikanischen Geheimdienst ausspionierten Handy. Es reicht von den vorgeschichtlichen Anfängen bis in die jüngste Geschichte, es geht um Ritterrüstungen, die Tabakdose Friedrichs des Großen und den Weltmeisterschaftsfußball von 1954. Anhand all dieser Dinge lassen sich die Geschehnisse anschaulich, hintergründig und spannend aufbereiten, denn der Beschreibung der Objekte wird meist nur wenig der zehn bis 15 Minuten aufgewendet. Mehr geht es um geschichtliche Entwicklungen, bei der DM-Urpatrize (der Vorlage für die Deutsche Mark) etwa die Währungsreformen nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Übergang zum Euro, oder dem Wirken des deutschen Papsts Benedikt XVI . anhand seines Suhls bei einer Jugendandacht im Land. Die Hörbuchfassung von Osterwold-Audio setzt das Buch sehr gut um, was an der unaufgeregten, aber dennoch pointierten Vortragsart der Sprecher Stefan Wilkening und Katja Bürkle sowie Soundschnipseln, Melodien und Geräuschen liegt, die die akustische Zeitreise erleichtern. Konzentriertes Zuhören tut aber Not, 17 CDs und 1270 Minuten Laufzeit machen deutlich, dass man lange in die Geschichtswelt eintauchen kann. Das Booklet listet alle Objekte mit Bildern auf, sodass man stets den Überblick behält.

Hermann Schäfer: Deutsche Geschichte in 100 Objekten, Osterwold-Audio, 1270 Minuten, ungekürzt