Zwischen Himmel und Pferd

Voltigieren stand auf dem Programm der Kinderferienfreizeit beim Reitverein Bundenbacherhöhe. Die Teilnehmer kamen aus der ganzen Region. Gemeinsam trainierten sie und hatten eine Menge Spaß beim Rahmenprogramm.

Auf Turnmatten vor dem Gebäude des RFV Bundenbacherhöhe üben sich fünf Kinder im Spagat. "Wir machen Krafttraining", informiert Johanna Ahrend. Die Siebenjährige aus der Vierten Bundenbacher Volti-Mannschaft ist die jüngste der fast 20 Kinder und Jugendlichen, die an dem diesjährigen Volti-Ferienkurs teilnahmen. Bereitwillig erklären die Kinder: Kraft braucht man, um aufs Pferd drauf zu kommen. Und oben auf dem Pferd braucht man Kraft für die verschiedenen Übungen im Galopp, Stützstände zum Beispiel. Und Körperspannung. Mal mit gezieltem Training, mal eher spielerisch, immer aber voller Spaß, haben die Kinder unter Anleitungen eines mehr als zehnköpfigen Helfer- und Ausbilderteams die ganze Woche über geübt: Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Ausdruckstanz , Teamgeist - am Boden, auf Holzpferd Otto sowie auf den lebenden Partnern Lara, Amigo oder Gorgi. Jeden Morgen gab es einen gemeinsamen Tanz und Flashmob zu der Filmmusik aus dem Pferdefilm "Bibi und Tina" mit dem Titel "Weil sie Freunde sind", um den Körper zu lockern, aber auch das Wir-Gefühl zu steigern. Viele der Kinder, selbst aus dem weiten Umkreis wie Miesau oder Rosenkopf, voltigieren regelmäßig in Kleinbundenbach und gehören vielfach sogar den Turniermannschaften an, zumindest im breitensportlichen Bereich. Doch auch ganz neue Kinder selbst aus dem Landstuhler Raum, Waldfischbach-Burgalben oder Waldmohr wollten eine Woche lang die Freude am Pferd und den Spaß in der Gruppe erleben. In drei Gruppen, je nach Leistungsstand und Harmonie, lernten sie neue Freunde kennen und meisterten neue Herausforderungen. Bei dem heißen Wetter standen Wasserschlacht und Spiele in den aufgebauten Pools im Mittelpunkt. Mit der Pferdepflege und lustigen Bewegungsspielen verging die Zeit wie im Flug.

"Für uns ist es toll, die Kinder einmal über diesen Zeitraum hinweg zu erleben und zu sehen, wie enorm sie sich entwickeln und über sich hinaus wachsen", waren sich die Betreuerinnen rund um Jessica Kiefer einig. Deshalb auch wurden die Gruppen gemischt, heraus aus den Leistungsgruppen, um Raum für neuen Input zu geben. Wohl mit die herausforderndste Aufgabenstellung war die Kür, die jede der drei Gruppen eigenständig für sich zusammenstellte. "Wir haben verschiedene Musiken zum Aussuchen zur Verfügung gestellt und bei Fragen gerne geholfen", betont Jessica Kiefer die Eigenständigkeit des Nachwuchses. Großen Spaß bereitete auch die Schnitzeljagd vor der freiwilligen Übernachtung in der Reithalle. Mit Wissensfragen rund ums Pferd, aber auch lustigen Aufgaben wie dem Lieder-Gurgeln, Wörter suchen, einem Foto schießen, auf dem das Kind größer erschien als der Richterturm, ging es unter anderem zum Turnierplatz am Etzenbacher Kopf und hinunter zur Etzenbachermühle.

Zum krönenden Abschluss am Samstag präsentierten die Kinder und Jugendlichen sich und ihr Können den Eltern und Freunden nicht nur in einem kleinen, internen Turnier, sondern auch mit weiteren Show-Teilen, die sie über die Woche einstudiert hatten.

www.reitverein-

bundenbacherhoehe.de