1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Zwei weitere Corona-Tote in der Südwestpfalz

Corona in der Südwestpfalz : Zwei weitere Corona-Tote

Die gute Nachricht für Zweibrücken: Der Inzidenzwert liegt wieder unter 50.

Die Region Südwestpfalz hat zwei weitere Tote im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion zu beklagen. Nach Angaben der Kreisverwaltung sind an den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung ein Mann zwischen 70 und 80 Jahren aus der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben sowie eine Frau zwischen 80 und 90 Jahren aus dem Wecare Pflegezentrum in der Steinstraße in Pirmasens verstorben.

Nach aktuellem Stand (Dienstag, elf Uhr) wurden im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts 30 weitere positive Corona-Tests registriert. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) stuft den Landkreis mit einer Inzidenz von 114,9 aktuell (Stand 12.01.2021) in der Risikstufe rot ein. Die aktuelle Lage des LUA für den Warn- und Aktionsplan sieht die Städte Pirmasens (146,7) in rot und Zweibrücken (43,9) in orange.

Aktuell sind im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes 247 bestätigte positive Fälle aktiv, 33 weniger als am Vortag. Von den betroffenen Personen leben in Pirmasens 83 (-10), Zweibrücken 21 (-3) sowie in den Verbandsgemeinden Dahner Felsenland 14 (-3), Hauenstein 7 (-2), Pirmasens-Land 10 (-1), Rodalben 54 (-4), Thaleischweiler-Wallhalben 18 (-7), Waldfischbach-Burgalben 29 (+1) und Zweibrücken-Land 11 (-5).

Insgesamt wurden bis Dienstag 2423 Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet. Bislang sind im Bereich des Gesundheitsamtes 75 Personen mit Corona-Infektion verstorben. Im Senioren- und Pflegeheim Haus Gräfenstein in Rodalben sowie im Haus Moosalb in Waldfischbach wurden jetzt jeweils drei Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Im Seniorenzentrum Haus Edelberg in Rodalben wurden zwei neue Fälle gemeldet. Auch im Wecare Pflegezentrum in der Steinstraße in Pirmasens sind vier weitere Infektionen bekannt.

Die Impfungen gegen SARS-CoV-2 nehmen auch im Landkreis Südwestpfalz stetig zu. Im Landesimpfzentrum in Pirmasens wurden nach einer Systemaktualisierung am Montag 66 statt 107 Impftermine vergeben und wahrgenommen. Für Dienstag waren 114 Impftermine vereinbart. Auch am Mittwoch werden 128 Bürger für einen Termin im Impfzentrum erwartet. Die priorisierten Gruppen können sich unter (0800) 57 58 100 telefonisch oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de für ihren Impftermin melden. Bürger aus Zweibrücken und Zweibrücken-Land erhalten ihren Termin für das Impfzentrum in Zweibrücken, Bürger aus Pirmasens und dem restlichen Landkreis für das Impfzentrum in Pirmasens. Details zum Termin werden per Post verschickt. Zu impfende Personen müssen ihren Ausweis, ihre Terminbestätigung, den Aufklärungsbogen sowie gegebenenfalls einen Priorisierungsnachweis zum Impftermin mit ins Impfzentrum bringen.