1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Zumbagruppe spendet für Verein Tierauffangstation Maßweiler

Spende Outdoor-Zumba : Tanzen in Corona-Zeiten für Tierart e. V.

Zumba-Trainerin Carolin Drumm spendet der Tierauffangstation in Maßweiler ihre Kurseinnahmen. Beteiligte Vereine unterstützen ihre Aktion mit weiteren Euros.

Carolin Drumm ist in verschiedenen Vereinen und Studios in der Region als Zumba-Trainerin tätig. Auch Jumping-Fitness und Pound stehen bei der aktiven Zweibrückerin auf dem Programm. Als im März coronabedingt alle Vereine ihren Trainingsbetrieb einstellen mussten, blieb sie nicht lange untätig und bot stattdessen ihre Kurse via Zoom an. „Das war schon okay, dennoch waren wir echt froh, als wir im Mai zumindest wieder draußen gemeinsam trainieren durften“, erzählt die 24-Jährige. Neue Trainingsstätte waren der Dorfplatz in Mörsbach, wo sie beim dortigen Sportverein Kurse anbietet, außerdem im Westpfalzstadion für die VT Zweibrücken. „Das Outdoor-Training wird sehr gut angenommen. Wir sind immer um die 20/25 Teilnehmer. Das klappt super, schließlich können wir wunderbar die Abstände einhalten“, freut sich Carolin.

Als große Tierfreundin ist sie auch passives Mitglied beim Verein Tierart e. V, der die Tierauffangstation in Maßweiler betreibt. „Ich habe schon einige Führungen besucht und bin begeistert von dem, was hier geleistet wird. Mit meinem Mitgliedsbeitrag möchte ich den Verein finanziell unterstützen. Und ich habe mir überlegt, meine Einnahmen aus den Outdoorkursen zu spenden“, erzählt sie. Ihre Teilnehmer fanden die Idee ebenfalls klasse. Viele stockten den Kursbeitrag sogar noch einmal um ein paar Euro auf. Ebenso die Vereine, für die Carolin tätig ist: VT Zweibrücken, die Sportvereine Mörsbach, Kirrberg und Miesau sowie das Sportparadies Herz in Homburg. Auch sie spendeten.

So sind inzwischen 600 Euro zusammengekommen, die an diesem Wochenende an Tierart e.V. übergeben werden. „Der Verein kann das Geld gerade jetzt gut gebrauchen. Schließlich durften wegen Corona wochenlang keine Führungen stattfinden – Geld, das dem Verein und den Tieren fehlt und doch so dringend benötigt wird“, betont Carolin.

Wer übrigens Lust auf Zumba, Jumping-Fitness oder Pound hat, ist gerne willkommen. Pound-Fitness ist ein Fitnesstrend aus den USA, der sich seit ein paar Jahren auch in Deutschland etabliert. Das Besondere an dem dynamischen Gruppentraining: Man trainiert nicht etwa mit Hanteln oder Gewichtscheiben, sondern mit Drumsticks. Pound-Fitness ist vor allem interessant für alle, die Abwechslung in ihr Training bringen und sich einmal richtig auspowern wollen.

Rund 45 Minuten lang wird zu Rock- und Elektromusik mit speziellen Drumsticks getrommelt. Durch rhythmische Bewegungen werden unterschiedliche Muskelgruppen beansprucht, sowohl die Oberschenkel als auch die Arme, der Bauch, Rücken und Po. Um die muskulären Effekte zu verstärken, wiegt ein Pound-Schlägel etwa 100 Gramm – das Doppelte eines üblichen Schlagzeug-Sticks.

Wer mehr über Pound-Fitness,
Zumba oder Jumping-Fitness
erfahren möchte, ist bei Carolin Drumm an der richtigen Adresse.
Weitere Informationen und Anmeldung zu ihren Kursen unter
Telefon (0152) 09 43 42 64.