1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Zweibrücker Wetter: Winter gibt ein sehr kurzes Intermezzo

Zweibrücker Wetter : Winter gibt ein sehr kurzes Intermezzo

Ein von den Britischen Inseln Richtung Südskandinavien ziehendes Tief sorgt auf Donnerstag für ein kurzes winterliches Intermezzo in unserer Region. Im Laufe des Freitags wird es vom Atlantik her jedoch wieder milder mit neuen Schlechtwettergebieten und Wind. Nach einer kurzen Pause an Silvester erreicht uns in der Nacht zu Neujahr bereits schon die nächste Störungsfront mit Regen. Und so scheint sich das Ganze auch zu Beginn des Jahres 2018 fortzusetzen. Eine längere freundliche und trockene Witterungsperiode ist genauso wenig in Sicht wie ein richtiger dauerhafter Wintereinbruch.

Mittwoch: Heute halten sich zunächst dichte Wolken mit Regen. Am Nachmittag gibt es auch mal eine trockene Phase, bevor im weiteren Verlauf von Frankreich neue Schauerwolken aufziehen. Im Laufe des Abends mischen sich unter Zufuhr kälterer Luft immer mehr Schneeflocken unter die Tropfen.

Donnerstag: Achtung, zu Tagesbeginn können Straßen und Gehwege von einer dünnen Schneeschicht überzogen sein, daher besteht große Glättegefahr! Vormittags tanzen noch einige Flocken aus den Wolken, nachmittags sollte es der Sonne mal gelingen, sich durch die aufreißende Wolkendecke mal hervorzumogeln. Der Wind bleibt recht böig. In der Nacht auf Freitag gibt es bei Sternenhimmel leichten Frost.

Freitag: Mit auffrischendem Wind ziehen neue kompakte Wolken heran, die zunächst Schnee, später mit einsetzender Milderung jedoch wieder Regen und Sprühregen im Gepäck haben. Anfangs können Straßen und Gehwege also wieder rutschig werden.

Samstag: Bei lebhaftem Südwestwind bleibt der Himmel den ganzen Tag wieder grau in grau und es fällt häufig Regen oder Sprühregen. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf spürbar an.

Sonntag: An Silvester gibt es mal eine kurze Pause beim Regen. Allerdings bleibt der Himmel wieder fast den ganzen Tag wolkenverhangen und trist. Die Temperaturen steigen teilweise in den zweistelligen Bereich und erinnern fast schon ein klein wenig an den Frühling. Im Laufe des Abends setzt von Westen leichter Regen ein. Auch während der Feuerwerkszeit um Mitternacht bedecken viele Wolken den Mond und die Sterne und lassen es immer wieder tröpfeln.

Montag: An Neujahr bleiben die Wolken deutlich in der Überzahl, dabei kann es ab und zu etwas tröpfeln oder kurz schauern. Die Sonne hat wohl kaum die Chance, sich zu zeigen. Mit den Temperaturen geht es wieder bergab.

Weiterer Trend: Das durchwachsene Wetter setzt sich auch in der Anfangszeit des Jahres 2018 fort. Da sich die Luft bis zum Wochenende nach vorübergehender Milderung erneut abkühlt, können sich dann wieder mehr Schneeflocken unter die Tropfen mischen.

Wetterdaten fürs Zweibrücker Land: Tiefsttemperatur in Grad Celsius: Mittwoch 1 bis 3, Donnerstag/Freitag -2 bis 0, Samstag 2 bis 4, Sonntag 5 bis 7, Montag 4 bis 6, Dienstag 2 bis 4. Höchsttemperatur in Grad: Mittwoch 4 bis 6, Donnerstag 1 bis 3, Freitag 4 bis 6, Samstag 9 bis 11, Sonntag 10 bis 12, Montag 6 bis 8, Dienstag 5 bis 7. Niederschlagswahrscheinlichkeit in Prozent: Mittwoch 85 bis 95, Donnerstag 55 bis 65, Freitag/Samstag 80 bis 90, Sonntag/Montag 50 bis 60, Dienstag 85 bis 95. Niederschlag in Liter pro Quadratmeter: Mittwoch 4 bis 7, Donnerstag 1 bis 2, Freitag/Samstag 2 bis 5, Sonntag 1 bis 2, Montag 0 bis 2, Dienstag 4 bis 7. Sonnenscheindauer in Stunden: Mittwoch bis Freitag 0 bis 1, Samstag 0, Sonntag bis Dienstag 0 bis 1. Windstärke: Mittwoch Südwest 4, Donnerstag West 4 bis 5, Freitag Südwest 4 bis 5, Samstag Südwest 5 bis 6, Sonntag Süd 4 bis 5, Montag Südwest 4 bis 5, Dienstag Südwest 5 bis 6.