So wird unser Wetter Außer Feuerwerk könnten sogar Sterne zu sehen sein

Wie endet das Jahr in unserer Region meteorologisch? Unser Wetter-Experte macht erfreuliche Vorhersagen – zumindest für Finale an Silvester.

Auf der Vorderseite von Tiefdruckgebiete über dem Atlantik und den Britischen Inseln gelangt mit südwestlicher Strömung sehr milde Luft nach Mitteleuropa. Dabei überqueren uns zunächst noch einige Störungsfronten mit Regen und lebhaftem Wind. Der Jahreswechsel erfolgt daher in Zweibrücken und Umgebung alles andere als winterlich. Möglicherweise gewinnt aber das südeuropäische Hochdruckgebiet an Einfluss auf das Wetter in unserer Region, so dass das nächtliche Feuerwerk und der Start des Jahres 2023 trockenen Fußes über die Bühne gehen können.

Donnerstag: Abgesehen von kurzen Auflockerungen und schüchternen Sonnenstrahlen ziehen immer wieder kompakte Wolken mit etwas Regen oder Sprühregen übers Land. Dazu wird es ziemlich mild. Der Wind bläst spürbar. Im Laufe des Abends beruhigt sich das Wetter.

Freitag: Der Tag startet noch mit einigen Aufhellungen. Über Mittag verdichtet sich die Wolkendecke von Frankreich her wieder und ab den späteren Nachmittags- oder frühen Abendstunden fällt zeitweise Regen oder Sprühregen. Mit dem lebhaften Südwestwind klettern die Temperaturen im Laufe des Abends verbreitet in den zweistelligen Bereich.

Samstag (Silvester): Die Wolkendecke bleibt zunächst meistens dicht, aber eher selten fällt noch leichter Regen oder Sprühregen. Am Nachmittag könnte die Luftmasse sogar abtrocknen und die Wolken zum Aufreißen bringen. Mit milchigem Sonnenschein sind am Nachmittag des letzten Tags des Jahres vorfrühlingshafte Temperaturen zu erwarten. Während des nächtlichen Feuerwerks bleibt es trocken und möglicherweise sind sogar die Sterne zu sehen. Auf den dicken Pelzmantel kann man bei sich abschwächendem Wind getrost verzichten.

Sonntag (Neujahr): Das Jahr 2023 könnte sehr freundlich mit einer Mischung aus mehr Sonne als Wolken starten. Dazu wird es nahezu wieder ungewöhnlich mild mit stellenweise rekordverdächtigen Temperaturen.

Weiterer Trend: Am Montag bleibt es wechselnd bewölkt aber trocken und wird nochmals sehr mild.

Am Dienstag bringen kompaktere Wolken voraussichtlich etwas Regen und leichte Abkühlung.

Ab Mittwoch könnte sich ein Hochdruckgebiet mit ruhigem Wetter aufbauen.

Wetterdaten fürs Zweibrücker Land: Tiefsttemperatur in Grad Celsius: Donnerstag 5 bis 8, Freitag 3 bis 6, Samstag 8 bis 11, Sonntag 7 bis 10.

Höchsttemperatur in Grad Celsius: Donnerstag 7 bis 10, Freitag 9 bis 12, Samstag 13 bis 16, Sonntag 14 bis 17.

Niederschlagswahrscheinlichkeit in Prozent: Donnerstag 60 bis 70, Freitag 75 bis 85, Samstag 25 bis 35, Sonntag 0 bis 5.

Niederschlagsmenge in Liter pro Quadratmeter: Donnerstag 1 bis 4, Freitag 2 bis 5, Samstag 0 bis 1, Sonntag 0.

Geschätzte Sonnenscheindauer in Stunden: Donnerstag 0 bis 1, Freitag 0 bis 1, Samstag 1 bis 3, Sonntag 4 bis 6.

Windrichtung und -stärke in Beaufort: Donnerstag Südwest 4 bis 5, Freitag Südwest 6, Samstag Südwest 4 bis 5, Sonntag Südwest 3 bis 4.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort