1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Weihnachten ist am schönsten zuhause

Weihnachten ist am schönsten zuhause

Rimschweiler. Ein hölzerner Nikolaus oder Tannenzweige weisen vor dem Haus an der Vogesenstraße 19a in Rimschweiler darauf hin, dass bald Weihnachten ist. Auch in der Wohnung weist der Schmuck auf das Fest hin. "Aber bis Weihnachten sind wir noch auf diversen Sportplätzen und Sporthallen unterwegs", kehrt für Silvia Grieser erst nach dem Wochenende weihnachtliche Ruhe ein

Rimschweiler. Ein hölzerner Nikolaus oder Tannenzweige weisen vor dem Haus an der Vogesenstraße 19a in Rimschweiler darauf hin, dass bald Weihnachten ist. Auch in der Wohnung weist der Schmuck auf das Fest hin. "Aber bis Weihnachten sind wir noch auf diversen Sportplätzen und Sporthallen unterwegs", kehrt für Silvia Grieser erst nach dem Wochenende weihnachtliche Ruhe ein. Die drei Söhne Jörn, Finn und Tom sind noch mit ihren Fußballmannschaften unterwegs. Tom auch noch mit den Handballern der VTZ und Vater Hermann als Verantwortlicher der ersten Mannschaft der VTZ-Saarpfalz bis kurz vor Weihnachten aktiv. "Am Montag kehrt dann Ruhe ein", freut sich Silvia Grieser auf die Weihnachtstage. Hermann Grieser arbeitet in diesem Jahr das erste Mal seit längerer Zeit nicht zwischen den Feiertagen an Weihnachten und Neujahr.Weihnachtliches steht auch auf dem Tisch. Doch das Plätzchen backen hat die Oma übernommen. Geholfen hat dabei Tom, der jüngste der Grieser-Söhne. Er half auch beim Schmücken der Wohnung. Silvia Grieser: "Die Großen halten sich da zurück." Den Weihnachtsbaum kaufen die Griesers "immer auf den letzten Drücker", sagt Hermann Grieser.An Weihnachten steht er aber, wenn die Familie mit den Großeltern und einer Schwester gemeinsam feiert. Dazu gehört der Besuch der Christmette und das gemeinsame Essen. "Es gibt wie immer Raclette. Das kann man gut vorbereiten und man kann lange gemütlich essen", erklärt Silvia Grieser. Das verlängert die Zeit bis zur Bescherung. "Früher war das für die Kinder eine Geduldsprobe. Aber jetzt ist das nicht mehr so wichtig." Auch an den nächsten Tagen treffen sich die Griesers mit Freunden und Verwandten. Deshalb ist für Hermann Grieser auch eine Urlaubsreise über Weihnachten nicht vorstellbar. "Weihnachten ist am schönsten zuhause." Jörn Grieser wird dagegen am zweiten Weihnachtstag mit Fußballkollegen zum Skifahren wegfahren.