1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Waldritter Südwest sind Partner des Biosphärenreservats Pfälzerwald

Waldritter Südwest sind Partner des Biosphärenreservats Pfälzerwald : Walderlebnis mit Spiel und Sinn für Nachhaltigkeit

Die Waldritter Südwest sind neuer Partnerbetrieb des Biosphärenreservats Pfälzerwald. Der Contwiger Verein, der auch ein großes Areal im Saarland erworben hat, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern die Natur näherzubringen – mit Spiel und Fantasie.

(red/evy) „Kinder von Computerspielen oder vom Fernseher wegzulocken, ist nicht ganz leicht, doch wir haben die Erfahrung gemacht, dass es mit einem mittelalterlichen Spielthema in der freien Natur gewürzt mit fantastischen Märchenelementen gut gelingen kann“, verrät Dieter Simon von den Waldrittern Südwest die Grundidee des gemeinnützigen Vereins mit Sitz in Contwig, der seit kurzem zum Partnernetzwerk des Biosphärenreservats Pfälzerwald gehört.

In einer Mischung aus Schnitzeljagd, Waldquiz, Verstecken und Theaterspiel werden erlebnispädagogische Abenteuerspiele und Bildung für nachhaltige Entwicklung miteinander verknüpft. „Wir bringen die Neugierde und Wissbegierde der Kinder mit der wunderbaren Natur des Pfälzerwalds zusammen.“

Rollenspiele sind ein großes Thema bei den Waldrittern. Verkleidet können die jungen Abenteurer so in Fantasiewelten in der Natur eintauchen. „Das haben Kinder früher aus eigenem Antrieb gemacht, heute müssen wir ihnen teilweise wieder beibringen, zu spielen“, hat Simon beobachtet. „Das passt natürlich auch prima zu den Junior Rangern des Biosphärenreservats“, so der pädagogische Leiter der Waldritter Dieter Simon.

Das Junior-Ranger-Programm setzen die Waldritter gemeinsam mit dem Pfälzerwald-Verein Waldfischbach-Burgalben als deren Jugendarbeit um. Darüber hinaus betreuen die Waldritter auch eigene Gruppen.

Bei den Junior Rangern handelt es sich um ein Angebot, das das Biosphärenreservat und Landesforsten Rheinland-Pfalz gemeinsam mit vielen Partnern anbieten – so auch mit den Waldrittern Südwest.

Im Laufe eines Camps, das eine Woche oder mehrere Tage dauert, lernen die angehenden Ranger viel über das Biosphärenreservat, worum es dort eigentlich geht und welche anderen Schutzgebiete es gibt. Sie üben, sich mit Karte und Kompass zu orientieren, lernen die Tiere und Pflanzen des Pfälzerwalds kennen, erfahren Wissenswertes über eine umweltverträgliche und sozial gerechte Lebensweise, gehen auf Spiel- und Entdeckungstouren und haben Spaß am Lagerfeuer.

Das alles können Kinder mit den Waldrittern Südwest beim Abenteuer-Wald-Erlebnis-Zentrum Heidelsburg bei Clausen erleben. Durch den Zusammenschluss des Jugendzeltplatzes Hollertal mit der Vereinshütte der Pfälzerwald-Ortsgruppe Waldfischbach-Burgalben entsteht hier eine Einrichtung, in der Kinder und Jugendliche bei Junior Ranger-Camps und anderen Freizeitveranstaltungen Natur und Abenteuer hautnah erfahren können. „Das Konzept der Waldritter sieht vor, dass die jungen Leute bei verschiedenen Aktionen mit anpacken und so ,ihr‘ Walderlebniszentrum mitgestalten“, erläutert Dieter Simon.

Zehn Jahre schon ist Dieter Simon ein Waldritter. Seine Ferien hat der Lehrer und spätere Leiter einer Montessori-Schule bei Regensburg während dieser Zeit stets mit Jugendgruppen auf Zeltplätzen verbracht. „Jetzt habe ich das, was einst Ehrenamt war, zum Hauptamt gemacht“, sagt der Pädagoge. Er ist auch der Leiter des neuen Waldritter-Bildungszentrums Saar (WBZ).

Anfang 2019 hat der Verein den Platz außerhalb der Ortslage von Steinberg-Deckenhardt bei Oberthal im Saarland für etwa 200 000 Euro gekauft. Ein größeres Gemeinschaftshaus, sechs Hütten mit 36 Schlafplätzen, zehn Selbstversorgerhäuser sowie eine Blockhütte gehören zum Ensemble. Außerdem ist auf dem Areal genügend Platz für gut 400 Zelte.

www.waldritter.de

Unter dem Motto „Nachhaltig leben auf Pfälzisch!“ haben sich rund 60 Betriebe verschiedenster Branchen als Partner des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen zu einem Netzwerk zusammengeschlossen. Sie erfüllen einheitliche Qualitäts- und Umweltstandards. Informationen unter

 Am Eingang zum gemeinsam mit vielen Kindern angelegten Wildkräutergarten: Die Direktorin des Biosphärenreservats Pfälzerwald, Friedricke Weber, und der Leiter des Vereins Waldritter Südwest, Dieter Simon.
Am Eingang zum gemeinsam mit vielen Kindern angelegten Wildkräutergarten: Die Direktorin des Biosphärenreservats Pfälzerwald, Friedricke Weber, und der Leiter des Vereins Waldritter Südwest, Dieter Simon. Foto: Biosphärenreservat

www.pfaelzerwald.de/partner-biosphaerenreservat