1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

VR-Bank Südwestpfalz macht über eine halbe Million Euro Gewinn

VR-Bank Südwestpfalz macht über eine halbe Million Euro Gewinn

Zweibrücken. Einen Gesamtgewinn von gut 551 000 Euro und damit rund 60 000 Euro weniger als im Jahr zuvor hat die VR-Bank Südwestpfalz 2010 gemacht. An die Mitglieder wird eine Dividende von sechs Prozent ausgezahlt, insgesamt rund 190 000 Euro

Zweibrücken. Einen Gesamtgewinn von gut 551 000 Euro und damit rund 60 000 Euro weniger als im Jahr zuvor hat die VR-Bank Südwestpfalz 2010 gemacht. An die Mitglieder wird eine Dividende von sechs Prozent ausgezahlt, insgesamt rund 190 000 Euro. Die VR-Bank gehe "voller Zuversicht in den Aufschwung", sagte Vorstand Arno Hügel bei der Vertreterversammlung in der Festhalle. Die 97 Mitarbeiter starke VR-Bank erwartet in den kommenden Jahren einen "unverändert harten Wettbewerb", sieht sich aber gut aufgestellt. "Bestandsgefährdende Risiken" seien nicht in Sicht. Die Bilanzsumme stieg um 2,1 Prozent auf 317 Millionen Euro, das Kreditvolumen von 252 auf 254 Millionen Euro. Die Kundeneinlagen waren 2010 nach Angaben der Bank um 0,9 Prozent auf 264 Millionen gestiegen. Aus dem Vorstand der Bank stiegen aus Altersgründen Peter Maier und Günter Grund aus. In ihren Ämtern bestätigt wurden Joachim Jordan, Herbert Blinn und Ludwig Jacob. red

vrbank-suedwestpfalz.de