1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Thaleischweiler-Fröschen beschließt letzten eigenen Haushalt

Thaleischweiler-Fröschen beschließt letzten eigenen Haushalt

Verbandsbürgermeister Thomas Peifer bat in seiner Haushaltsrede darum, alle Vorbehalte hinten anzustellen und positiv an die Umsetzung der Fusion zu gehen, da sich nur die Verwaltungsebene ändere. Für 2014 legte Peifer einen ausgeglichenen Haushalt vor.

Der Verbandsgemeinderat von Thaleischweiler-Fröschen hat den ausgeglichenen und letzten Haushaltsplan 2014 mit Wirtschaftsplänen der Werke für die Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen einstimmig verabschiedet. Durch die Fusion mit der Verbandsgemeinde Wallhalben ergibt sich ab 1. Juli eine neue gemeinsame Verbandsgemeinde und ist auch eine neue Ratszusammensetzung zu erwarten. Bürgermeister Thomas Peifer bat in seiner Haushaltsrede darum, alle Vorbehalte hintenanzustellen und positiv an die Umsetzung der Fusion zu gehen, da sich nur die Verwaltungsebene ändere. Die Bürgerschaft erwarte, dass die Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen kinder- und familienfreundlich, eben ein zukunftsfähiger Standort mit attraktiven Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten sowie vielfältigen Freizeit-, Sport- und Kulturangebot ist.

Für 2014 legte Peifer einen ausgeglichenen Haushalt vor. Die Senkung der Verbandsgemeindeumlage erfolgte unter der Maßgabe, die Mittelanmeldung noch zielgenauer vorzunehmen und die Haushaltsansätze so genau wie möglich zu planen.

Der Abschluss für das Haushaltsjahr 2013 ist in Arbeit. Im Ergebnishaushalt 2014 stehen Erträge von 4,51 Millionen Euro und Aufwendungen von 4,48 Millionen Euro, woraus sich ein Jahresüberschuss errechnet. Der Finanzhaushalt weist bei Einzahlungen von 4,345 Millionen einen Saldo von plus 238 505 Euro aus. Der Umlagesatz wurde um drei Prozentpunkte auf 34,5 Punkte gesenkt. Dies geschehe aber auch mit dem Wissen einer Erhöhung, wenn erforderlich, so Peifer.

Schwerpunkt bei den Investitionen sind erneut die Grundschulen, für die weitere 330 000 Euro eingestellt sind, dies großteils für den Bereich Brandschutzmaßnahmen. Weitere Anschaffungen und Sanierungsmaßnahmen sind für die Ganztagsgrundschule, Schwerpunktschule Thaleischweiler-Fröschen erforderlich. Für den künftigen Ganztagsgrundschulbetrieb Rieschweiler-Mühlbach wird eine Gewerbespülmaschine für 5000 Euro angeschafft. Für Investitionen im Feuerwehrbereich stehen rund 320 000 Euro zur Verfügung. Das Feuerwehrgerätehaus Maßweiler erhält eine neue Heizung.

Der Ausbau des Mühlenradweges zwischen Wallhalben und der Faustermühle soll im Jahr 2015 erfolgen. Für die Maßnahme sind 524 000 Euro bereitgestellt, wozu Landesmittel von 80 Prozent erwartet werden. Jeweils ausgeglichene Wirtschaftspläne der Werke erlauben auch in 2014 ein sinn- und planvolles Arbeiten. Die Wasser- und Abwassergebühren, die im unteren Drittel gegenüber anderen Verbandsgemeinden liegen, bleiben für die Bürger unverändert.