Rettungswagen beschädigt und mit Blut beschmiert Polizisten und Rettungskräfte bedroht, beleidigt und bespuckt

Battweiler/Reifenberg · Auf einem Parkplatz zwischen Reifenberg und Battweiler hat es am Neujahrstag einen dramatischen Vorfall gegeben. Die Polizei ermittelt nun wegen einer Vielzahl von Delikten.

 Der 29-Jährige attackierte nicht nur Menschen, sondern mehrfach auch den Rettungswagen (Symbolbild).

Der 29-Jährige attackierte nicht nur Menschen, sondern mehrfach auch den Rettungswagen (Symbolbild).

Foto: dpa/Andreas Gebert

Am Sonntag um 14 Uhr, erreichte die Polizei ein Notruf der Besatzung eines Rettungswagens. Auf einem Parkplatz zwischen Reifenberg und Battweiler sollte ein 29-jähriger Mann behandelt werden. Dabei griff der Südwestpfälzer die Besatzung des Rettungswagens an, beschädigte den Rettungswagen und beschmierte diesen mit seinem eigenen Blut, teilte am Montag die Polizeidirektion Pirmasens mit.

Unter anderem wurden die Scheibenwischer des Rettungswagens abgebrochen, so dass der Rettungswagen im Anschluss nicht mehr eingesetzt werden konnte.

Die Polizeibeamten mussten den Mann mit Gewalt und unter Einsatz von Pfefferspray zu Boden bringen und fixieren. „Die Polizisten und Rettungskräfte wurden ununterbrochen auf das Übelste beleidigt, bedroht und bespuckt“, berichtet die Polizei weiter. Zu den Hintergründen, warum der Mann derart ausrastete, gibt es noch keine Angaben.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus begleitet, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Alle eingesetzten Kräfte blieben unverletzt. Den Mann erwarte nun ein Strafverfahren, das einen ganzen Katalog an Straftaten beinhaltet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort