1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Strengere Corona-Regeln ab Samstag im Landkreis Südwestpfalz

Corona in der Südwestpfalz : Strengere Corona-Regeln jetzt auch im Landkreis

Die Zweibrücker kennen es schon, ab Samstag müssen sich auch die Menschen außerhalb des Stadtgebietes mit den neuen Regeln vertraut machen.

Da die Sieben-Tages-Inzidenz den Schwellenwert von 35 Donnerstag am dritten Tag in Folge überschritten hat, gelten ab Samstag auch im Landkreis Südwestpfalz und Pirmasens – wie bereits in Zweibrücken –  weitergreifende Maßnahmen.

Diese betreffen in erster Linie die sogenannte 3G-Regel, die dann bei vielen Aktivitäten im Innenbereich gilt. Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss nun einen negativen Corona-Test vorweisen, um zum Beispiel in den Innenbereich von Freizeit- und Kultureinrichtungen, Spielhallen und Spielbanken sowie Cafés und Restaurants zu kommen oder körpernahe Dienstleistungen (Friseur, Fußpflege, Massage etc.) in Anspruch zu nehmen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Dienstleistungen, die aus medizinischen Gründen erbracht werden. Des Weiteren gilt die 3G-Regel für mehrtägige Aufenthalte in zum Beispiel Hotels, Pensionen, Gasthöfen und Jugendherbergen. Hier ist ein negativer Test bei Anreise und danach alle 72 Stunden notwendig.

 Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 350 sowie Veranstaltungen im Freien mit mehr als 500 Personen sind nicht mehr zulässig. Zudem gilt in Städten und Landkreisen mit einer Inzidenz von über 35 an Schulen die Maskenpflicht grundsätzlich auch während des Unterrichts. Ausgenommen von der Testpflicht sind neben Geimpften und Genesenen auch Kinder bis einschließlich 14 Jahre sowie Schüler.

Die genauen Inzidenzwerte sind laut Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (LUA): 47,9 (Landkreis), 42,2 (Pirmasens) und 87,7 (Zweibrücken). Es wurden in der Region insgesamt 29 neue positive Corona-Tests registriert. Einer davon in der Hilgardschule. Von den neuen Fällen waren zuvor bereits fünf Personen aus Zweibrücken und eine aus der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land als Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.