1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Straße in Neubaugebiet von Mörsbach ist fertig gestellt

Straße in Neubaugebiet von Mörsbach ist fertig gestellt

Mörsbach. "Die Straße ist so weit fertig, dass im Hanfgarten gebaut werden kann", informierte Ortsvorsteher Rolf Schimmeyer (Foto: pm) gestern Abend den Ortsbeirat. Von den 24 städtischen Grundstücken seien bereits sieben verkauft. Insgesamt gibt es in dem Baugebiet 50 Plätze. Auf eines der städtischen Grundstücke könnte ein Kindergarten kommen, sagte Schimmeyer

Mörsbach. "Die Straße ist so weit fertig, dass im Hanfgarten gebaut werden kann", informierte Ortsvorsteher Rolf Schimmeyer (Foto: pm) gestern Abend den Ortsbeirat. Von den 24 städtischen Grundstücken seien bereits sieben verkauft. Insgesamt gibt es in dem Baugebiet 50 Plätze. Auf eines der städtischen Grundstücke könnte ein Kindergarten kommen, sagte Schimmeyer. Zwei weitere Projekte werden im kommenden Jahr umgesetzt. Zum einen der Bolzplatz und zum anderen der Ortsmittelpunkt. Für den Mittelpunkt stünden 55000 Euro im Haushalt. "Wenn bis Frühjahr nichts passiert, dann wird ein Landschaftsarchitekt einen Plan aufstellen", mahnte Schimmeyer zur Eile. Die Kreisstraße 7 nach Kirrberg werde im nächsten Jahr für 450000 Euro ausgebaut. Planungskosten seien im Haushalt 2009 eingestellt.Doch eine Verkehrsberuhigung an den Ortseingängen seien nicht geplant, berichtete der Ortsvorsteher. Achim Ruf (Grüne Liste) beantragte deshalb, eine Geschwindigkeitsmessanlage aus dem Vorortbudget 2008 anzuschaffen. Die Mehrheit des Ortsbeirats sprach sich "grundsätzlich" dafür aus. Welches System es genau sein wird, wird noch beschlossen. Kurt Blinn (parteilos) hält nichts von einem solchen Gerät. "Es sind die Menschen, die sich ändern müssen." Auch Paul Thiery (CDU) lehnt die Geräte ab. "Für eine schöne Ortseinfahrt sind solche Geräte nicht hilfreich." Er möchte das Budget für etwas anderes verwenden. sf