1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Sternsinger auf dem Weg zu Kurt Beck

Sternsinger auf dem Weg zu Kurt Beck

Reifenberg. Die Nachricht kam für Pastoralreferent Steffen Dully und die Ministranten aus den Pfarreien der Gemeinschaft überraschend. Beim traditionellen Sternsingerempfang in der Mainzer Staatskanzlei repräsentieren am Donnerstag, dem Dreikönigstag, elf Ministranten aus der Pfarreiengemeinschaft das Bistum Speyer

Reifenberg. Die Nachricht kam für Pastoralreferent Steffen Dully und die Ministranten aus den Pfarreien der Gemeinschaft überraschend. Beim traditionellen Sternsingerempfang in der Mainzer Staatskanzlei repräsentieren am Donnerstag, dem Dreikönigstag, elf Ministranten aus der Pfarreiengemeinschaft das Bistum Speyer. Steffen Dully: "Da waren wir alle zunächst einmal platt!" Seit Wochenbeginn laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, gestern war Probenachmittag im Reifenberger Pfarrheim angesagt.Die Umhänge sind unifarben blau, grün, rot und beige. Die goldfarbenen Kronen teilweise gezackt und aus festem Karton oder mit kleinen Kreuzen aus Metall. Aus einer großen Kartonkiste kramen Julia Mayer, Katharina Schneider, Jana Jakob und alle die anderen die Sachen hervor, legen probeweise die Umhänge an, setzen die Dreikönigskronen spaßeshalber auf. "Na, das passt doch schon mal ganz gut", stellt Steffen Dully fest. Zusammen mit weiteren Erwachsenen wird dieser die elf Auserwählten am Donnerstag zum Ministerempfang in die Mainzer Staatskanzlei begleiten. Das die Mädchen und Jungs, allesamt im Alter von zehn bis sechzehn Jahren, am Dreikönigstag Repräsentanten des Speyerer Bistums sein dürfen, das ist für jeden von ihnen eine Riesenüberraschung. Der Messdienerreferent des Speyerer Bistums hatte die frohe Botschaft Steffen Dully zum Wochenbeginn übermittelt, nachdem rund 30 Ministranten am Sonntag bereits bei der Sternsinger Aussendungsfeier im Speyerer Dom dabei waren. Rund 700 Ministranten eröffneten dort die Sternsinger-Aktion, welche in diesem Jahr unter dem Motto "Kinder zeigen Stärke" steht. Für den zehnjährigen Noah Huber aus Reifenberg war das Zusammentreffen mit Weihbischof Otto Georgens im Speyerer Dom schon ein besonderes Erlebnis. "Der Bummel über den Weihnachtsmarkt, der musikalische Empfang der Trommlergruppe, die lockere Stimmung das alles war schon einmalig", so der Sternsinger, der am Wochenende mit Gleichgesinnten bei den Reifenberger Familien an die Tür klopft und um eine Gabe bittet.

Was sie am Donnerstag um zwölf Uhr in Mainz erwartet, darüber haben alle auch schon eine klare Vorstellung. "Do wird de Minischderpräsident im feine Anzuch aus soim Büro komme, und mir dran unsere Texte auf, singe die Lieder un schreibe das C+M+B 2011 an die Deer", so der elfjährige Mario Schmidt aus Schmitshausen selbstbewusst. "Da waren wir alle zunächst einmal platt!"

Pastoralreferent Steffen Dully