Sport bewegt auch das Gehirn

Der Sportbund Pfalz bietet vor allem für Sportvereine wieder eine Fortbildung an. Diesmal geht es darum, was sportliche Betätigung für Auswirkungen auch auf das Gehirn der Sportler haben kann.

Die positiven Auswirkungen körperlichen Trainings auf geistige Leistung sind wissenschaftlich erwiesen. Wir können dadurch zum Beispiel die Merkfähigkeit oder die Schnelligkeit der Hirnleistung verbessern. Im kommenden Seminar des Sportbunds Pfalz werden folgende Inhalte praxisnah angeboten: die Bedeutung von Ausdauer- und Koordinationstraining für die Hirnleistung, die Grundfunktionen des Gehirns, die Grundlagen gezielten Gehirntrainings, bewegte Übungs- und Spielbeispiele, Brainfitness-Circuit, Materialien für bewegtes Gehirntraining, Transfer gehirngerechter Bewegung in den sportlichen Alltag. Termin ist der kommende Samstag, 4. Juli, neun Uhr bis 16 Uhr beim Sportbund in Kaiserslautern, die Gebühr beträgt 30 Euro inklusive Mittagessen.

www.sportbund-pfalz.de