Spaß, Spannung und Spiel

Dienstags finden beim Jugendrotkreuz Contwig Gruppenstunden statt. In kindgerechter Form erklären die Jugendbetreuer den Kindern die Weltgeschehnisse aus humanitärer Sicht und werfen immer wieder einen Blick in die Kernaufgaben und Leitsätze des DRK.

Auch im neuen Jahr trifft sich die Jugendrotkreuzgruppe in Contwig im DRK-Heim in der Blumenstraße. Verändert hat sich wenig, auch weiterhin verbringen die Teilnehmer die Dienstage mit viel Spaß, Spannung und Spiel.

"Die Welt verändert sich ständig, doch wie können wir mit Umwelteinflüssen und dem technischen Wandel Schritt halten? Was geschieht in der Welt und warum betrifft dies das Rote Kreuz?", lauten die Kernfragen des Kurses. In kindgerechter Form erklären die Jugendbetreuer Celine, Benedikt und André den Kindern die Weltgeschehnisse aus humanitärer Sicht und werfen immer wieder einen Blick in die Kernaufgaben und Leitsätze des DRK. Toleranz, Frieden und Integration werden hier nicht nur gelehrt sondern auch gelebt. In kleinen Rollenspielen und Fallbeispielen wird auf den Unterschied der Kulturen eingegangen und Verständnis und Toleranz gezeigt. "Wir sind das Rote Kreuz, wir sind da, denn nur zusammen und miteinander wird die Zukunft für alle etwas lebenswerter", betonen die Betreuer.

Auch der Spaß und die Action werden nicht zu kurz kommen, das versichern Jugendleiter André Senkiewiz sowie die Gruppenleiter Celine Hirt und Benedikt Freyler.

Es stehen wieder jede Menge Outdoor-Aktivitäten auf dem Plan, und auch die Erste-Hilfe-Kenntnisse werden ständig trainiert, erweitert und in der praktischen Übung eingesetzt.

In den Ferien vom 22. bis 27. August beginnt wieder das große "Kids for Help Camp" des Jugendrotkreuzes Contwig .

Weitere Infos unter Telefon (0 63 32) 56 88 60 oder einfach dienstags ab 17.30 Uhr im DRK-Heim, Blumenstraße 18, in Contwig vorbeikommen.