Spaß auf dem Rücken der Pferde

Die Kleinbundenbacher Voltigierer sorgen bereits seit Jahren für Furore. Die erste Mannschaft (Mara Marschall, Jasmin Glahn, Antonia Wolf, Natalie Vogelgesang, Laura Grim, Katherina Ehresmann, Carolin Schneider und Maret Manuel) erreichte beispielsweise im Jahr 2013 viele Siege und Platzierungen in verschiedenen Klassen.

Höhepunkte waren der Sieg des M-Pfalzpokals und der dritte Platz bei der Pfalzmeisterschaft. Das Doppel war mit Mara Marschall und Jasmin Glahn erfolgreich. Höhepunkt für die beiden war der zweite Platz bei der Pfalzmeisterschaft. Glahn selbst nahm im vergangenen Herbst sogar an der Deutschen Jugendmeisterschaft im brandenburgischen Münchehofe teil. Dort belegte sie den 26. Platz, wobei sie besonders in der Kür überzeugte, bei der sie eine Leistungsstärke von 6,877 vorwies. Gerade im Bereich des Voltigieren kann der Verein stets Jugendliche für den Reitsport gewinnen. Dabei steht der Umgang mit dem Pferd und die eigene Körperbeherrschung im Vordergrund. Manche Zuschauer vergleichen Voltigieren mit Artistik, wie sie im Zirkus zu finden ist. Es sind zwar akrobatische Übungen, bei dem aber die turnerische Leistung im Vordergrund steht. Das Pferd wird dabei von einer Person geführt, während die Voltigierer auf dem Pferderücken verschiedene gymnastische Übungen zeigen.

Der 1953 gegründete Verein hat mit dem leistungsbezogenen Reiten und dem Freizeitreiten noch zwei weitere wichtige Säulen. "Wir haben derzeit rund 300 Mitglieder", berichtet die Vorsitzende Heike Pieper. Neben dem Pferdesport ist die Reithalle auch ein wichtiger Treffpunkt, der von den Einwohnern des Ortes geschätzt wird. "Die Gaststätte wird derzeit von uns selbst betrieben - wir suchen aber einen Pächter", informiert Pieper.

Höhepunkte im Vereinsleben seien das Reiterfest und das Voltigierturnier. Ersteres findet heuer vom 3. bis 5. Juli statt. Das Reiterfest ist weit über die Sickinger Höhe hinaus bekannt und lockt immer sehr viele Gäste in den Ort. Am 27. September folgt dann der Orientierungsritt.