1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Schimmelpilsporen an Grundschule Contwig und die Folgen

Erneuter Umzug nach Schimmel-Funden in Grundschule Contwig : Rathaus nicht gut genug für Grundschule

Contwig Warum müssen zwei erst vor wenigen Tagen infolge der Schimmelprobleme in der Grundschule Contwig ins Rathaus ausquartierte Klassen nach den Ferien schon wieder umziehen? Antwort auf diese Merkur-Anfrage hat am Montag der Bauabteilungsleiter der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land gegeben.

Wilfried Lauer erklärte, das Rathaus sei immer nur „als Übergangslösung“ gedacht gewesen. Warum aber der ganze Aufwand (im Contwiger Rathaus musste die Bücherei über 7000 Bücher nach oben tragen, um Platz für die Klassen zu schaffen)? Eine Begehung mit Kreisverwaltung und Unfallkasse am 11. Dezember habe zwar ergeben, dass die Räume im Rathaus-Erdgeschoss als Übergangslösung geeignet seien – aber nicht den Anforderungen eines normalen Schulbetriebs entsprechen, erläuterte Lauer: „Die Räume sind zu klein, die Höhe ist nicht ausreichend.“ Dass die Rathaus-Räume nun schon ganz kurzfristig, ab dem ersten Schultag des Jahres 2020, nicht mehr genutzt werden, sei die Entscheidung der Grundschule selbst. Und zwar eine sinnvolle, so Lauer: „Ein späterer Umzug hätte ja bedeutet, während der Schulzeit umziehen zu müssen. So könnten die Ferien genutzt werden, um die künftigen Räume einzurichten – wie gestern berichtet, ziehen die beiden ersten Klassen aus dem Rathaus in das Gebäude der Grundschule Contwig in Stambach um, dafür wechseln zwei dritte Klassen ins Gebäude der IGS Contwig (Integrierte Gesamtschule).