1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Althornbach/Hornbach: Rettet den Märchenwald!

Althornbach/Hornbach : Rettet den Märchenwald!

Bei den Storcheschnäbbeln studiert der Nachwuchs ein Kinderstück ein, das am 11. Mai Premiere feiern soll.

(cos) Während die Bühnenaktiven der „Storchenschnäbbel“ auf ein 20-jähriges Bühnenjubiläum zusteuern, wird es gegen die Monatsmitte, am Samstag, 11. Mai, in der Pirminiushalle von Hornbach eine Premiere geben. Erstmals wird der sich sozusagen der „Kindergarten“ der Storchenschnäbbel präsentieren und in die Herzen aller katapultieren. „Chaos im Märchenwald“ heißt das Stück und für diesen unterhaltsamen Nachmittag wird seit vielen Wochen eifrig geprobt. Mit viel Hingabe sind die kleinen Akteure schon jetzt ganz groß bei der Sache.

Die große Bühne in der Hornbacher Pirminiushalle an einem Samstag in den zurückliegenden Wochen. Kinder im Grundschulalter bevölkern die Bühne, tragen Texte vor, schlüpfen in ein anderes Ich, überzeugen schon jetzt beim Einstudieren der Spielvorlage mit sehr überzeugender Gestik und mimischem Einfühlungsvermögen. Petra Mohring und ihr großes Helferteam an der Seite sind begeistertt: „Nicht zu fassen, wie sie selbst längere Text flugs im Kopf haben, wie sie sich in die Spielrollen hineindenken und mit welchen Feingespür das alles zum Ausdruck bringen.“

Kindertheater, so etwas haben die Storcheschnäbbel noch nie ins Bild gesetzt, um bei der Theatersprache zu bleiben. „Es war schon immer ein sehr ausgeprägter Wunsch von mir, mal sowas zu probieren. Meist fehlte mir dazu die Zeit. Jetzt aber war der Moment gekommen, um den lang gehegten Wunsch in die Tat umzusetzen. Zumal Corinna Licht, die mit mir ja auch immer auf der Bühne steht, sich sehr schnell mit einem solchen Gedanken anfreunden konnte“, beschreibt Petra Mohring die Hintergründe zur Aufführung eines Kinderstücks.

Natürlich mit jungen Bühnenakteuren. Corinna Lichts Tochter Leonie war zudem gleich erste Ansprechpartnerin und so sei der Stein einfach ins Rollen gekommen, meint Mohring, die die Theatergruppe Storcheschnäbbel ins Leben rief und auch weiterhin der ruhende Pol mit bunten Geschehen ist. Bei den Aktiven ebenso wie jetzt bei den Kindern.

Schnell fündig wurde Petra Mohring zudem beim Aussuchen eines passenden Spielstücks. „Ich hatte da schon meine Vorstellungen. Es sollte nicht einfach ein Kinder- oder Jugendstück sein. Ich wollte irgendwie einen Stoff, der zeitgemäß ist und doch irgendwie mit Märchen in Zusammenhang steht“, sagt Mohring. Beim Lesen etlicher Vorlagen stieß sie irgendwann auf das Werk von Samira Rippegather, die das Stück für acht Kinderrollen, einen König, Märchenerzähler und Oma schrieb.

Die Erzählung sei spannend, zeitgemäß und überaus unterhaltsam, verrät Petra Mohring. Im Mittelpunkt steht ein König, der einfach nicht mehr als solcher regieren will. Dieser Virus verbreitet sich im Märchenwald rasend. Denn bald schon geht die „Hexe“ lieber joggen statt den Sud im großen Hexenkessel zu rühren. Die gute Fee flippt schließlich aus und ist böse. Die Ursache dafür ist schnell gefunden. Es sind die Menschen mit ihrer Moderne, welche den Bewohnern des Märchenwaldes übel mitspielen. Computer, Smartphone, Facebook und solche Dinge bringen alles aus dem Lot.

Prinzessin Nele und Freund Darius wollen das aber auf keinen Fall einfach so hinnehmen. Die alte Ordnung soll wieder her. Also raffen sie sich auf und statten den „Menschen“ einen Besuch ab . Das Zusammentreffen mit dem Computerfreak Marc soll dabei zum Schlüssel der Umkehr werden. Ob es gelingt das Chaos im Märchenwald wieder in geregelte Bahnen zu lenken? „Das wollen wir natürlich nicht verraten“, meint Petra Mohring augenzwinkernd und lädt alle Kinder zu einem Besuch der Theaterdarbietung am Samstag 11. Mai, nach Hornbach in die Pirminiushalle ein. Sie verspricht einen berauschenden Nachmittag, mit herrlichem Bühnenbild, schönen Kostümen und überzeugenden jungen Darstellern. 

Karten gibt es im Allianzbüro Ziemerle in Althornbach oder bei Radio Weber in Hornbach wie bei Petra Mohring unter der Rufnummer (0 63 38) 81 05. Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder kommen ab drei jahre für vier Euro rein. Die Aufführung beginnt um 17 Uhr, Einlass wird ab 16.30 Uhr in die Pirminiushalle in Hornbach gewährt.