1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Reifenberger Rat votiert für neue Sperrmülltermine

Reifenberger Rat votiert für neue Sperrmülltermine

Reifenberg. Sperrmüllabfuhrtage müsste der Landkreis Südwestpfalz neu regeln. Diese Einschätzung zumindest teilten gestern die meisten Ratsmitglieder von Reifenberg. Auch wenn der Landkreis zuständig ist, will Ortsbürgermeisterin Michaela Hüther das Problem, wie es sich seit längerem in Reifenberg zeigt, bei einer Ortsbürgermeisterdienstbesprechung vortragen

Reifenberg. Sperrmüllabfuhrtage müsste der Landkreis Südwestpfalz neu regeln. Diese Einschätzung zumindest teilten gestern die meisten Ratsmitglieder von Reifenberg. Auch wenn der Landkreis zuständig ist, will Ortsbürgermeisterin Michaela Hüther das Problem, wie es sich seit längerem in Reifenberg zeigt, bei einer Ortsbürgermeisterdienstbesprechung vortragen. Der Einbruchschaden bei der Friedhofshalle, zeitgleich mit dem Aufenthalt eines ausländischen Sammeltrupps, der in der Nähe campierte, wird vom Versicherungsträger der Gemeinde erstattet, gab die Ortsbürgermeisterin Michaela Hüther bekannt.Zur Mäßigung musste die Vorsitzende ein Ratsmitglied mahnen, das lautstark den Rauswurf derartiger "Müllsammler" forderte. "Wir dürfen nicht alle über einen Kamm scheren", stellte die Ortsbürgermeisterin fest. Zum Sitzungsauftakt vergab der Rat den Auftrag zur Erneuerung der Trennwände bei den Kindertoiletten im Kindergarten an die Firma Cato aus Ummendorf. Trennwände für sechs Kindertoiletten werden zum Angebotspreis von 3385 Euro erneuert. Das gleiche Unternehmen hat auch vor Jahren die Erstausstattung der Einrichtung vorgenommen. Vier neue Lampen kommen in den Kreuzungsbereich Zweibrücker-/Haupt- und Bauertstraße. Der Rat entschied sich für Natriumdampfleuchten. Die LED-Leuchten seien zu teuer und würden sich erst in 30 Jahren amortisieren. Der Auftrag in Höhe von 7413,70 Euro ging an die Pfalzwerke AG in Ludwigshafen. cos