1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

PWV testet zukünftige Deutschritter-Tour

PWV testet zukünftige Deutschritter-Tour

Die erste Wandertour des Jahres führt den Pfälzerwald-Verein Battweiler durch die reizvolle Landschaft des Ohmbachtales, durch den Zweibrücker Herzogswald ins Heilbachtal und weiter nach Battweiler.

Die Deutschritter-Tour soll die landschaftlichen Reize rund um Battweiler erschließen, wie hier das Ohmbachtal. Foto: Schwarz/pma Foto: Schwarz/pma

Der Pfälzerwald-Verein Battweiler eröffnet an diesem Sonntag, 17. Januar, das Wanderjahr mit einer Tour auf dem zukünftigen Premiumweg. Es geht durch die reizvolle Landschaft des Ohmbachtales zum Stockbornerhof. Danach führt die Route durch den Zweibrücker Herzogswald ins Heilbachtal und weiter nach Battweiler .

Das Deutsche Wanderinstitut hat im Auftrag der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land den Streckenverlauf und den Landschaftscharakter des Weges bewertet und festgestellt, dass sich die Wanderfreunde bald über ein wirkliches Wandererlebnis freuen dürfen. Im Frühjahr soll es mit der Beschilderung dieses ersten Prädikatsweges in der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land los gehen. Die Wegebeschilderung ist bereits entworfen und auch ein passendes Logo für die Wanderroute ist gefunden. Das Logo steht in einer besonderen Beziehung zum Deutschritterorden, der in Battweiler ein bedeutendes Komtureigut bewirtschaftet hat.

Der zukünftige Weg ist somit der historischen Dorfgeschichte von Battweiler und der Region widmet und wird die Wanderer mit der Bedeutung des Ordens in der damaligen Zeit vertraut machen. In dieser gelungenen Verknüpfung von Geschichte, Kultur und landschaftlichen Besonderheiten hat das Deutsche Wanderinstitut den Reiz dieses Rundweges von zehn Kilometern gesehen.

Treffpunkt zu dieser Kennenlern-Tour mit Wanderführer Willi Hack ist am Sonntag um 14.30 Uhr an der Konrad-Loschky-Halle in der Dorfmitte. Die Dorfbewohner und Gastwanderer können sich der geführten Wanderung gerne anschließen. Die Wanderung klingt in gemütlicher Runde bei der Kirchwirtin Marianne in Battweiler aus.