"Pfalzrundfahrt" ist Tradition

Mittelbach. Familie Steil aus Mittelbach hat ziemlich genaue Vorstellungen davon, wie sie die Weihnachtszeit zusammen verbringen will. Zunächst ist der Mittelbacher Adventsmarkt "etwas ganz Besonderes", so Gaby Steil. Und auch ihr Mann Uwe freut sich schon auf den zweiten Advent: "Der Markt hier ist jedes Jahr Dorftreffpunkt

Mittelbach. Familie Steil aus Mittelbach hat ziemlich genaue Vorstellungen davon, wie sie die Weihnachtszeit zusammen verbringen will. Zunächst ist der Mittelbacher Adventsmarkt "etwas ganz Besonderes", so Gaby Steil. Und auch ihr Mann Uwe freut sich schon auf den zweiten Advent: "Der Markt hier ist jedes Jahr Dorftreffpunkt. Er wird ja von den Mittelbacher Vereinen organisiert und spendet die Erlöse um das Dorf zu verschönern." Am Heiligen Abend macht man es sich dann bei den Steils gemütlich und auch die christliche Komponente des "Fests der Feste" nimmt einen hohen Stellenwert für die Familie ein: "Die Weihnachtsmesse ist bei uns alljährliches Ritual. Und Lieder am geschmückten Baum zu singen, gehört für uns meistens auch dazu", sagt der 47-jährige Uwe Steil. Dafür ist man allerdings am liebsten zu Hause: "Wenn ich woanders bin, fühle ich mich einfach nicht so wohl", berichtet Ehefrau Gaby. Die Wohnung wird geschmückt, man freut sich, dass alle da sind und am Heiligen Abend gibt es ein leckeres Fleischfondue. Das ist auch Tochter Sabrina recht, denn nachdem sie sich vor ein paar Jahren fürchterlich am Blech mit dem Weihnachtsfisch verbrannte, musste für diesen Tag ein neues Gericht gefunden werden. Die 13 Jahre Gymnasiastin hat in der Vorweihnachtszeit alle Hände voll zu tun - sie muss als Messdienerin den reibungslosen Ablauf der Weihnachtsmesse proben, und auch der Geschenkekauf ist für Sabrina schon manchmal stressig. Denn ob Weihnachten in guter Erinnerung bleibt, "das kommt schon immer sehr auf die Geschenke an". Davon lassen sich ihre Eltern die Ruhe allerdings nicht nehmen, die sie wollen sich möglichst nicht von der Adventszeit-Hektik anstecken lassen. Darüber, dass viele Leute ihr Häuser schon im Herbst festlich schmücken und in den Kaufhäusern bereits ab September die Schokoladennikoläuse stehen, schütteln die beiden Justizangestellten nur verständnislos den Kopf. "Teilweise sieht man ja schon im September die Schokoladen-Weihnachtsmänner in den Regalen der Supermärkte", wundert sich Gaby Steil. Das sorge bei ihr nicht für weihnachtliche Stimmung. Ein echter Höhepunkt für Familie Steil ist dagegen die alljährliche "Pfalzrundfahrt" am ersten Weihnachtstag: "Da fahren wie alle Verwandten und Bekannten in der Umgebung besuchen. Zu Mutter, Cousinen Geschwistern und Freunden", berichtet Gaby Steil. Mit Selbstgebackenem und kleinen Geschenken im Gepäck.