1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Paul Sefrin schließt Kandidatur für Verbandsbürgermeister-Wahl nicht aus

Paul Sefrin schließt Kandidatur für Verbandsbürgermeister-Wahl nicht aus

Bechhofen. Energiepolitik, intensiver Kontakt zu den Bürgern und die Vorbereitung der anstehenden Wahlkämpfe - darin sieht die neue Bechhofer CDU-Vorsitzende Angelika Küttner (Foto: pma) die Schwerpunkte der Arbeit ihrer Partei

Bechhofen. Energiepolitik, intensiver Kontakt zu den Bürgern und die Vorbereitung der anstehenden Wahlkämpfe - darin sieht die neue Bechhofer CDU-Vorsitzende Angelika Küttner (Foto: pma) die Schwerpunkte der Arbeit ihrer Partei. So werde in dem 59 Mitglieder zählenden Ortsverband bereits rege über einen Bewerber zur möglichen Wahl des Bürgermeisters in der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land diskutiert. Falls Kurt Pirmann (SPD) am 4. September zum Zweibrücker Rathauschef gewählt wird, würde diese Stelle frei werden. "Wir wollen für diesen Fall gut vorbereitet werden", erklärte Küttner in einem Gespräch mit dem Pfälzischen Merkur. Entschieden sei allerdings noch nichts. Es gehe darum, mit dem Kandidaten anzutreten, der bei einer Direktwahl die besten Chancen hat. Diese Entscheidung werde innerhalb des Gemeindeverbandes getroffen. Die Bechhofer wollen deshalb mit ihrer Diskussion keinesfalls anderen Ortsverbänden vorgreifen. Seit längerer Zeit wird allerdings spekuliert, ob der Bechhofer Ortsbürgermeister Paul Sefrin selbst antreten will. Gegenüber dem Merkur schließt dieser eine Kandidatur nicht aus: "Ich habe mich aber noch nicht entschieden." Erst müsse schließlich noch das Ergebnis der OB-Wahl in Zweibrücken abgewartet werden.Die CDU will sich in Bechhofen für ein Energiekonzept einsetzen. Dies sieht die Versorgung der öffentlichen Gebäude um das Dorfgemeinschaftshaus mit regenerativen Energien vor. Großes Potenzial würden Holz und Biomasse bieten. Angedacht sei ein Nahwärmenetz von Grundschule, Kindergarten und Dorfgemeinschaftshaus durch ein Blockheizkraftwerk. Ein weiteres Projekt sei der Umbau des Kuhstalls, des ehemaligen Anwesens Bold zu einer Praxis für Krankengymnastik und Massage. Außerdem sollen dort öffentliche Toiletten entstehen, die vor allem bei Veranstaltungen genutzt werden können. Hier hofft die CDU auf den ehrenamtlichen Einsatz der Bechhofer Bürger. Durch deren Arbeit könne die Gemeinde bei diesem Vorhaben jede Menge Geld einsparen. Die Christdemokraten wollen deshalb in den örtlichen Vereinen für eine rege Teilnahme an den Arbeitseinsätzen werben. "Wir wollen auch künftig der Ansprechpartner für die Menschen im Dorf sein", unterstreicht Küttner.

Auf einen Blick

CDU Bechhofen

Vorsitzende: Angelika Küttner

Stellvertreter: Gabriele Tischer, Thomas Leiner, Paul Sefrin

Schatzmeister: Peter Sauer

Beisitzer: Birgit Germann, Steffen Grunder, Dieter Höhle, Uwe Siebing, Michael Sonntag und Uwe Zarn.